RSS
f
Startseite > Presse > Gegen Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass - Schluss mit dem rechtsextremistischen Spuk!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Gegen Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass - Schluss mit dem rechtsextremistischen Spuk!

16.02.2016Demokratie

Gesten Abend fand bereits zum dritten Mal eine Kundgebung der rechtsextremistischen „Identitären“ in Salzburg statt.

Diesmal wurden jedoch nicht nur Kerzen vor dem Schloss Mirabell aufgestellt sondern es wurde auch versucht, am Gebäude der Stadt ein Transparent anzubringen. Gemeinderätin Ingeborg Haller, die dem Aufruf der Plattform gegen Rechts zur Gegenkundgebung gefolgt war, konnte das allerdings verhindern. Nach ihrer Intervention wurde das Transparent wieder entfernt.

Haller hat ein Foto gemacht, Bürgermeister Schaden als „Hausherrn" von dem Übergriff in Kenntnis gesetzt und ihn gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass sich in Hinkunft so etwas nicht mehr wiederholt. Immerhin haben die Identitären angekündigt, weiterhin ihre „Mahnwache für die Opfer der Asylpolitik", wie sie ihre menschenverachtende Aktion scheinheilig nennen, abhalten zu wollen.

Unter dem Deckmantel der Mahnwache verbreiten die Identitären Rassismus und Fremdenhass. Da können wir nicht zusehen", stellt Ingeborg Haller fest. „Es stellt sich für mich überhaupt die Frage, warum die Identitären weiterhin ihre Kundgebungen abhalten dürfen und dieser rechtsextremistischen Spuk nicht endlich untersagt wird", so Haller abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Gegen Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass - Schluss mit dem rechtsextremistischen Spuk!
RSS
f