RSS
f
Startseite > Presse > „Citylife Rehrlplatz“: Bundesverwaltungsgericht weist Beschwerde ab
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

„Citylife Rehrlplatz“: Bundesverwaltungsgericht weist Beschwerde ab

30.10.2015Planung

Zurückweisung des Antrags auf UVP-Feststellung durch das Land ist zu Recht erfolgt

Beiliegend die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts der Republik Österreich. Darin wird bestätigt: Die Entscheidung des Landes Salzburg, kein UVP-Feststellungsverfahren durchzuführen, war korrekt.

Zitat:

„Das Bundesverwaltungsgericht hat durch die Richterin Dr. Silvia KRASA als Vorsitzende und die Richter Mag. Georg PECH und Mag. Katharina DAVID als Beisitzer über die Beschwerde von Dr. Christoph Ferch und der Neustein Ferch KG, beide vertreten durch die List Rechtsanwalts GmbH, gegen den Bescheid der Salzburger Landesregierung vom 17.07.2015, Zl. 20504-UVP/5/2-2015, betreffend Zurückweisung eines Antrags auf UVP-Feststellung zum Vorhaben „Citylife Rehrlplatz" in Salzburg

zu Recht erkannt:

A)

I. Die Beschwerden werden gemäß § 28 Abs. 2 VwGVG abgewiesen.

II. Der Antrag auf Kostenersatz wird gem. §§ 17 VwGVG iVm. 74 AVG abgewiesen.

B)

Die Revision ist gemäß Art. 133 Abs. 4 B-VG zulässig."

Für Rückfragen:

Stadtrat Johann Padutsch

0662/8072 2010

Erkenntnis des Bundesverwaltungsgericht (PDF, 397k)

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > „Citylife Rehrlplatz“: Bundesverwaltungsgericht weist Beschwerde ab
RSS
f