RSS
f
Startseite > Presse > Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern Masterplan Radverkehr
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern Masterplan Radverkehr

07.10.2015Planung: Verkehr

GR Bernhard Carl: Klimawandel und Verkehrsüberlastung: Bis 2025 muss sich Fahrrad-Anteil auf Salzburgs Straßen verdoppeln

Salzburg ist Radhauptstadt von Österreich, und das nicht zuletzt dank des jahrelangen Einsatzes der Bürgerliste/DIE GRÜNEN. Immerhin 20 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens in der Stadt entfallen auf den Radverkehr. Der europäische Vergleich zeigt aber, wie viel noch möglich ist: In Amsterdam beträgt der Radverkehrsanteil schon mehr als 50 Prozent und auch in Kopenhagen will man diesen Wert noch heuer erreichen.

„In Österreich sind wir zwar gut, nicht aber in Europa. So ein Vorsprung ist nicht einfach aufzuholen. Wenn wir Amsterdam und Kopenhagen als Europas Radhauptstädten nahekommen wollen, dann brauchen wir einen regelrechten Qualitätssprung im Salzburger Radverkehr. Wir müssen wirklich neue und interessante Angebote schaffen – auch für diejenigen, die bisher das Fahrrad nur selten oder auch gar nicht anrühren", erklärt Gemeinderat Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste/DIE GRÜNEN.

Die Radwege entlang der Salzach sind bereits heute oft überlastet und zu eng, an vielen anderen Stellen der Stadt fehlen sichere Angebote. Es reicht nicht mehr, da und dort einen neuen Radweg auf die Straße zu pinseln. „Wir müssen in größeren Maßstäben denken, wenn wir mehr Menschen vom Auto aufs Rad locken wollen."

„Die Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern einen Masterplan Radverkehr. Ziel ist, mit konkreten Maßnahmen den Anteil des Radverkehrs bis 2025 auf 40 Prozent zu erhöhen", stellt der Gemeinderat klar. Morgen (Donnerstag) wird Bernhard Carl daher einen entsprechenden Antrag einbringen.

„Klimawandel, Feinstaubbelastung und andere Umweltprobleme – und nicht zuletzt die immer dramatischere Verkehrsüberlastung in Salzburg machen einen Qualitätssprung im Radverkehr einfach notwendig. Wir müssen weit höhere Wachstumsraten beim Radverkehrs-Anteil erreichen als es derzeit der Fall ist und dafür braucht Salzburg diesen Masterplan Radverkehr", so der Verkehrssprecher der Bürgerliste/DIE GRÜNEN und überzeugte Fahrradfahrer abschließend.

Antrag: Masterplan Radverkehr (PDF, 31k)

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern Masterplan Radverkehr
RSS
f