RSS
f
Startseite > Presse > Planungsausschuss macht den Weg frei für mehr als 100 Wohnungen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Planungsausschuss macht den Weg frei für mehr als 100 Wohnungen

01.09.2015Planung

Neubau des SeniorInnenwohnhauses Nonntal und 35 neue StudentInnen-Zimmer beschlossen. Projekt „Ideenwerkstadt Schallmoos West“ weiter auf Kurs

In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause ebnete der Planungsausschuss der Stadt Salzburg am Donnerstag den Weg für mehr als 100 neue Wohnungen, davon 85 geförderte Mietwohnungen.

In der Roseggerstraße  15-17 wird die GSWB die bestehenden Gebäude abreißen und durch einen Neubau mit insgesamt 23 geförderten Mietwohnungen ersetzen.

Auf den Weg gebracht wurde auch der Neubau des SeniorInnenwohnhauses Nonntal. Das denkmalgeschützte Bestandsgebäude wird durch die GSWB saniert. Darin finden künftig 62 geförderte Mietwohnungen Platz, ein Teil davon bietet betreutes Wohnen. Der nicht denkmalgeschützte Anbauteil wird abgerissen und schafft somit Platz für den Neubau des SeniorInnenwohnhaus. Dieses wird Künftig 96 Apartments für SeniorInnen bieten –  organisiert in zwölf Hausgemeinschaften, welche den SeniorInnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen sollen. Die endgültige Beschlussfassung durch den Gemeinderat ist für Dezember 2015 geplant.

Ebenfalls ermöglicht hat der Planungsausschuss die Erweiterung des bestehenden StudentInnenwohnhauses „Haus Paracelsus": Die derzeit 75 StudentInnenzimmer sollen um 35 Zimmer erweitert werden.

Den GemeinderätInnen wurde außerdem ein Zwischenbericht zum Projekt „Ideenwerkstatt Schallmoos West" vorgelegt, mit abgeschlossenen, laufenden und ruhenden Arbeitspaketen: Ein zentraler Wunsch der SchallmooserInnen war beispielsweise die Schaffung von Treffpunkten im Stadtteil, verbunden mit einem deutlichen Mehr an sozialen und kulturellen  Angeboten. Dieses Projekt ist derzeit in vollem Gange, eine entsprechende Analyse wird gerade erstellt.

Bereits abgeschlossene Teile sind die Neugestaltung des Dr. Hans Lechner Parks und die Errichtung eines Gemeinschaftsgartens, der „Pflanzerei Schallmoos".

Ebenfalls Teilprojekt aus der „Ideenwerkstadt Schallmoos West" war die Neuorganisation der Rollenden Landstraße. Bei in der Zwischenzeit geführten Verhandlungen zeigte sich jedoch, dass die ÖBB den Standort Salzburg generell auf dessen Wirtschaftlichkeit hin geprüft und mittlerweile der Betrieb deutlich reduziert haben. Das Projekt wurde daher bis auf weiteres ruhend gestellt.

„Mit den mehr als 100 Wohnungen, die der Planungsausschuss nun auf den Weg bringt, ist ein kleiner, aber dennoch wichtiger Schritt im Kampf gegen die Salzburger Wohnungsnot getan. Weitere Schritte müssen jedoch folgen, Wohnen in Salzburg muss wieder leistbar werden", stellt Stadtrat Johann Padutsch klar.

„Der Neubau des SeniorInnenwohnhauses Nonntal mit seinen Hausgemeinschaften stellt sicher, dass SalzburgerInnen auch im Alter noch möglichst selbstbestimmt leben können", so der Stadtrat abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Planungsausschuss macht den Weg frei für mehr als 100 Wohnungen
RSS
f