RSS
f
Startseite > Presse > Voraussetzung für die Genehmigung von Veranstaltungen: Nicht gebrauchte Lebensmittel spenden statt wegwerfen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Voraussetzung für die Genehmigung von Veranstaltungen: Nicht gebrauchte Lebensmittel spenden statt wegwerfen

25.06.2015Soziales

Bürgerliste/DIE GRÜNEN stellen Antrag im Sozialausschuss

Statt auf den Tellern der SalzburgerInnen landen jeden Tag rund 12.000 Kilo Lebensmittel in Salzburgs Mülltonnen – genießbare Lebensmittel, wohl gemerkt. „Pro Jahr werden so in der Stadt 4.300 Tonnen bester Lebensmittel entsorgt und damit genug Essen, um eine Stadt in der Größe von Seekirchen zu versorgen", erklärt Ulrike Saghi, Gemeinderätin der Bürgerliste/DIE GRÜNEN und Vorsitzende des Sozialausschusses. „Die Stadt Salzburg kann und muss ihren Teil dazu beitragen, dass genießbare Lebensmittel nicht einfach im Müll landen."

„Die Bürgerliste/DIE GRÜNEN haben daher im heutigen Sozialausschuss einen Antrag gestellt, Veranstaltungsgenehmigungen durch die Stadt Salzburg nur noch unter der Auflage zu erteilen, dass unverbrauchte, noch genießbare Lebensmittel im Anschluss an die Veranstaltung nicht weggeworfen, sondern gespendet werden", so Saghi.

Als erstes Land hat Frankreich der Verschwendung per Gesetz einen Riegel vorgeschoben. Unverkaufte Lebensmittel dürfen dort in Zukunft nicht mehr weggeworfen werden, sondern sie müssen gespendet werden. Mittlerweile will auch Italien diesem Beispiel folgen. „Auch wir haben eine Verantwortung, diese Verschwendung von Lebensmitteln zu beenden."

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Voraussetzung für die Genehmigung von Veranstaltungen: Nicht gebrauchte Lebensmittel spenden statt wegwerfen
RSS
f