RSS
f
Startseite > Presse > Ein schlechtes Signal für den öffentlichen Verkehr
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Ein schlechtes Signal für den öffentlichen Verkehr

20.04.2015Planung: Verkehr

SPÖ und ÖVP lehnen Vorschlag der Bürgerliste/DIE GRÜNEN ab und stimmen für Preiserhöhung beim 366-Euro-Ticket

Trotz heftiger Kritik beschlossen SPÖ und ÖVP im heutigen Stadtsenat eine Preiserhöhung beim 366-Euro-Ticket. Der Vorschlag der Bürgerliste/DIE GRÜNEN, das City-Ticket auch weiterhin bei 366 Euro zu belassen und Mehrkosten durch die Einnahmen aus Tempo-80 auf der Stadtautobahn zu decken, wurde abgelehnt. Künftig soll die Jahreskarte für den Öffentlichen Verkehr in der Stadt nun 375 Euro kosten. Gerade einmal ein Jahr nach seiner Einführung wird das City-Ticket schon um 9 Euro teurer.

 

„Dieses Ticket hat sich als ein absoluter Verkaufsschlager herausgestellt. Es nach so kurzer Zeit schon wieder teurer zu machen, ist daher ein schlechtes Signal für den Öffentlichen Verkehr in Salzburg. Wir wollten Salzburgs Öffis attraktiver machen und mehr Menschen zum Umstieg bewegen. Mit der heutigen Entscheidung bewirken SPÖ und ÖVP aber genau das Gegenteil“, kritisieren Helmut Hüttinger, Klubobmann der Bürgerliste/DIE GRÜNEN, und Verkehrssprecher Bernhard Carl.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Ein schlechtes Signal für den öffentlichen Verkehr
RSS
f