RSS
f
Startseite > Presse > 366 Euro sind genug!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

366 Euro sind genug!

17.04.2015Planung: Verkehr

Stadt muss geplante Preiserhöhung bei Jahresticket abfedern. Bürgerliste/DIE GRÜNEN stellen Antrag im Stadtsenat

Nach gerade einmal einem Jahr soll das „366-Euro-Ticket“ schon teurer werden. Neun Euro Preiserhöhung sieht ein Amtsbericht vor, der dem Salzburger Stadtsenat am kommenden Montag zum Beschluss vorgelegt wird. Die Bürgerliste/DIE GRÜNEN sprechen sich erneut vehement gegen diesen verkehrspolitischen Unsinn aus und werden alles tun, um eine Verteuerung zu verhindern.

 

Gemeinderat Bernhard Carl kündigt daher an: “Die Bürgerliste/DIE GRÜNEN werden am Montag im Senat einen Antrag einbringen: Die Stadt muss die geplante Preiserhöhung beim Öffi-Jahresticket abfedern. Und zwar mit jenen Geldern, die aus dem Umwelt-80-er ins Budget fließen.“

 

Neun Euro Preiserhöhung – bei den erhofften 8.000 verkauften Jahrestickets wären es 72.000 Euro, welche die Stadt mehr zum Öffentlichen Verkehr beitragen müsste. Das wäre ein Bruchteil jener Einnahmen, die aus Strafgeldern durch Verstöße gegen das Umwelttempolimit auf der Autobahn im Stadtgebiet zu erwarten sind.

 

„Das 366-Euro-Ticket nach nur einem Jahr schon wieder teurer zu machen, ist das denkbar schlechteste Signal für den Öffentlichen Verkehr in Salzburg. Schließlich profitiert die Stadt am meisten vom Umstieg der Menschen auf umweltfreundliche Verkehrsmittel. Wenn Bürgermeister Heinz Schaden das 366-Euro-Ticket nicht im Nachhinein zum Wahlkampf-Gag verkommen lassen will, dann muss er dem Antrag der Bürgerliste/DIE GRÜNEN, diese Preiserhöhung abzufedern, zustimmen“, erklärt der Verkehrssprecher der Bürgerliste/DIE GRÜNEN.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > 366 Euro sind genug!
RSS
f