RSS
f
Startseite > Presse > Sichtbares Zeichen gegen das Vergessen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Sichtbares Zeichen gegen das Vergessen

23.02.2015Demokratie

Arbeitsgruppe zur Neugestaltung des Residenzplatzes: Mahnmal zur Erinnerung an die Salzburger Bücherverbrennung wird auf Initiative der Bürgerliste/DIE GRÜNEN mitgedacht

Der Salzburger Stadtsenat beschloss in seiner heutigen Sitzung die Einsetzung einer Arbeitsgruppe zur Neugestaltung des Residenzplatzes. Auf Initiative der Bürgerliste/DIE GRÜNEN wird diese Gruppe auch Möglichkeiten und Vorschläge für ein angemessenes Mahnmal zum Gedenken an die Bücherverbrennung von 1938 erarbeiten.

Fast 77 Jahre nachdem das nationalsozialistische Regime auf dem Residenzplatz öffentlich Bücher verbrennen ließ, bietet die Neugestaltung nun endlich die Möglichkeit, diesem dunklen Kapitel der Salzburger Geschichte angemessen zu gedenken.

„Die nicht enden wollenden Nazi-Schmieraktionen und Vandalenakte zeigen: Wir brauchen mutige und vor allem sichtbare Zeichen, die weit über das notwendige Erinnern hinausgehen. Ein künstlerisch gestaltetes Mahnmal zur Erinnerung an die Salzburger Bücherverbrennung wäre so ein Zeichen.“, stellt Gemeinderätin Ingeborg Haller fest.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Sichtbares Zeichen gegen das Vergessen
RSS
f