RSS
f
Startseite > Presse > Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern rauchfreie Freibäder
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern rauchfreie Freibäder

04.06.2014Natur und Umwelt: Gesundheit

Bernhard Carl: Familien vor Gesundheitsbelastung und Geruchsbelästigung durch Passivrauchen schützen

Seit 1. Mai dieses Jahres sind  die Freibäder der Stadt Graz rauchfrei. Nur in ein paar gesonderten Bereichen darf noch geraucht werden. Auch in Salzburg gibt es immer wieder den Wunsch, die Mehrheit der NichtraucherInnen in den städtischen Freibädern vor Zigarettenrauch zu schützen.

 

Vor allem Familien mit Kindern fühlen sich dabei besonders belästigt. Neben der Geruchsbelästigung ist vor allem die Gesundheitsbelastung durch Passivrauchen ein Thema. Die vielen tausend weggeworfenen Zigarettenstummel sind giftig, ein ästhetisches Ärgernis und nicht zuletzt ein Umweltproblem. Es geht aber auch um die negative Vorbildwirkung von Erwachsenen und Jugendlichen den Kindern gegenüber.

Gemeinderat Bernhard Carl bringt daher im morgigen Kulturausschuss einen Antrag ein, in dem die Stadt Salzburg dazu aufgefordert wird, ihre Freibäder zu rauchfreien Zonen zu erklären – wobei die Einrichtung weniger Raucherplätze denkbar ist.

 

„Bisher hieß es: Wer nicht ‚mitrauchen‘ möchte, der muss eben wo anders hin. Es kann doch aber nicht angehen, dass die Mehrheit der NichtraucherInnen – insbesondere Familien mit Kindern – in Salzburgs Freibädern nach den letzten rauchfreien Ecken suchen müssen. Es ist Aufgabe der Stadt, diesen Missstand abzustellen. Ich fordere daher den zuständigen Vizebürgermeister Harald Preuner auf, Salzburgs Freibäder endlich zu rauchfreien Zonen zu erklären“, so Bernhard Carl, Gesundheitssprecher der Bürgerliste/DIE GRÜNEN.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern rauchfreie Freibäder
RSS
f