RSS
f
Startseite > Presse > Buslinie 24 muss so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Buslinie 24 muss so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen

17.12.2013Planung: Verkehr

Einstellung über Nacht ist verkehrspolitischer Wahnsinn. Neue Ausschreibung so schnell wie möglich. Stadt wusste seit 2012 Bescheid

Stadtrat Johann Padutsch und die Bürgerliste/die Grünen finden klare Worte zu der von Bgm. Heinz Schaden angeordneten Einstellung der öffentlichen Busverbindung nach Freilassing: „Die Buslinie24 über Nacht einzustellen ist verkehrspolitischer Wahnsinn – noch dazu, wo das die einzige Direktverbindung zwischen den Zentren von Salzburg und Freilassing war. Die Münchner Bundesstraße ist die wohl am stärksten überlastete Verkehrsader der Stadt. Genau hier eine öffentliche Verbindung zu streichen, macht die
Sache nur noch schlimmer."

Der Einstellung der Linie voraus ging ein unnötiger Streit um ihre Neuausschreibung. Denn die Tatsache, dass die Linie 24 neu ausgeschrieben werden muss, war der Stadt Salzburg längst bekannt. „Seit 2012 wusste man Bescheid, trotzdem ist nichts geschehen. Es gibt keinen Grund, sich jetzt überrascht zu geben. Die Stadt hat die Neuausschreibung der Linie einfach verschlafen", kritisiert Johann Padutsch. Ziel muss es jetzt sein, die Line 24 schnellstmöglich zu reaktivieren.

„Die schnellstmögliche Lösung wäre es, den Betrieb in einem beschleunigten Verfahren provisorisch auszuschreiben. Bieter hätten dann eine Woche lang Zeit, ein Angebot zu legen und mitzuteilen, zu welchen Konditionen sie die Linie 24 während einer Übergangszeit betreiben wollen", erklärt Padutsch. Parallel dazu muss die definitive Ausschreibung des Vertrages erfolgen. „Im Besten Fall könnte die Linie 24 dann ab Mitte Jänner wieder fahren", so der Stadtrat.

Laut Auskunft des Salzburger Verkehrsverbundes (SVV) liegen sowohl die finanziellen Anteile des Landes, als auch jene der Städte Salzburg und Freilassing bereit. Das Geld für den Betrieb der Linie 24 nach Freilassing ist also vorhanden.  Nun hängt es einzig und allein vom politischen Willen ab: „Sowohl der Freilassinger Bürgermeister, als auch der SVV wären mit der von mir vorgeschlagenen Vorgangsweise einverstanden. Jetzt liegt es allein an Bürgermeister Heinz Schaden, ab wann die Busse der Linie 24 wieder den Betrieb aufnehmen können", erklärt Stadtrat Johann Padutsch.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Buslinie 24 muss so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen
RSS
f