RSS
f
Startseite > Presse > Buslinie nach Freilassing: verhandeln statt drohen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Buslinie nach Freilassing: verhandeln statt drohen

13.12.2013Planung: Verkehr | Planung

Bernhard Carl: Diese öffentliche Verbindung einfach einzustellen wäre ein völlig falsches Signal

Wie heute bekannt wurde, droht Bürgermeister Heinz Schaden mit der Einstellung der Buslinie 24. Diese fährt im Halbstundentakt zwischen Salzburg (Hanuschplatz) und Freilassing. Grund ist laut Medienberichten ein Streit um Haftungen zwischen den beiden Städten. Für Gemeinderat Bernhard Carl und die Bürgerliste/Die Grünen ist klar: Statt zu drohen sollte der Bürgermeister erst einmal verhandeln.

„Auf der einen Seite will der Bürgermeister mit dem Ausbau der Mönchsberggarage 650 zusätzliche Parkplätze mitten in der Salzburger Innenstadt bauen, auf der anderen Seite droht er mit der Einstellung der öffentlichen Busverbindung nach Freilassing. Heinz Schaden setzt damit ein völlig falsches Signal. Statt zu drohen, sollte er sich um Verhandlungen mit Freilassing bemühen", erklärt Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste/Die Grünen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Buslinie nach Freilassing: verhandeln statt drohen
RSS
f