RSS
f
Startseite > Presse > Parkgaragen-Gesellschaft: Bürgerliste/die Grünen lassen sich nicht mundtot machen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Parkgaragen-Gesellschaft: Bürgerliste/die Grünen lassen sich nicht mundtot machen

28.11.2013Planung: Altstadt | Planung: Verkehr | Demokratie

Clubobmann Helmut Hüttinger weist Vorwürfe der SPÖ-Aufsichtsrätin Hannelore Schmidt aufs Entschiedenste zurück

Die Bürgerliste/die Grünen verwehren sich gegen den Vorwurf, Aufsichtsrätin und Gemeinderätin Ingeborg Haller würde geschäftsschädigend handeln.

„Wir weisen diese Behauptung aufs Entschiedenste zurück. Es ist zwar Aufgabe der Gesellschaft, Parkplätze zu bauen – aber nicht überall und zu jedem Preis", stellt Klubobmann Helmut Hüttinger klar.

Der vorgesehene Ausbau der Mönchsberggarage ist aus verkehrspolitischen Gründen abzulehnen: Für 25 Millionen Euro sollen 650 neue Parkplätze entstehen – pro Parkplatz fallen Kosten von mehr als 38.000 Euro an. Mehr Parkplätze in der Innenstadt bewirken zusätzlichen Verkehr, wodurch es in der ohnehin schon überlasteten Neutorstraße noch öfter zu Staus kommen wird – von der zusätzlichen Verkehrsbelastung für Maxglan und die Riedenburg ganz zu schweigen.

„Selbstverständlich steht es auch MandatarInnen der Bürgerliste frei, öffentlich Kritik zu üben. Die Behauptung der SPÖ-Aufsichtsrätin Hannelore Schmidt ist nur dazu gedacht, unliebsame Kritiker mundtot zu machen", ist Klubobmann Helmut Hüttinger empört.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Parkgaragen-Gesellschaft: Bürgerliste/die Grünen lassen sich nicht mundtot machen
RSS
f