RSS
f
Startseite > Presse > Tageszentrum: Streit ums Geld darf nicht auf dem Rücken der SeniorInnen ausgetragen werden
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Tageszentrum: Streit ums Geld darf nicht auf dem Rücken der SeniorInnen ausgetragen werden

28.11.2013Soziales: SeniorInnen und Generationen

Kostenrechnung statt Qualität: Stadt darf sich bei der SeniorInnenbetreuung nicht aus der Verantwortung stehlen

Genau davor hatten Bürgerliste/die Grünen mehrfach gewarnt: Seit einem Jahr steht der Neubau des Tageszentrums Lehen auf den ehemaligen Mercedesgründen leer. Seit einem Jahr streiten Bürgermeister Heinz Schaden und die mit dem Betrieb des Zentrums beauftragte Senecura ums Geld. Die Rechnung bekommen indes die Lehener SeniorInnen präsentiert. Für die Bürgerliste/die Grünen ist klar: Die Stadt muss ihre Verantwortung selbst wahrnehmen. Wir dürfen uns bei der Betreuung der SeniorInnen nicht auf gewinnorientierte Privatunternehmen verlassen.

„Dass Bürgermeister und Senecura ihren Streit nun auf dem Rücken der SeniorInnen austragen ist unerträglich. Doch leider kommt das nicht ganz unerwartet: Genau so etwas passiert nämlich, wenn man die eigene Verantwortung aus der Hand gibt. Es ist Aufgabe der Stadt, sich um ihre SeniorInnen zu kümmern – doch Sparen ging bei den Verantwortlichen leider vor", kritisiert Gemeinderätin Ulrike Saghi.

Schon vor dem Bau des Tageszentrums in Lehen hatte die Bürgerliste dringend davor gewarnt, die Pflege in private Hände zu geben. Bürgermeister Heinz Schaden und die SPÖ wollten jedoch keinerlei Diskussion über Qualität in der SeniorInnenbetreuung zulassen. Das Land sei zuständig, so die einzige Auskunft. Nun bekommen ausgerechnet die Lehener SeniorInnen die Rechnung präsentiert.

„Jetzt muss schleunigst eine Lösung gefunden werden. Völlig egal, wer bei diesem Streit ums Geld Recht hat – das Tageszentrum Lehen muss so schnell wie möglich den Betrieb aufnehmen. Das haben sich die Menschen dort verdient", stellt Saghi klar.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Tageszentrum: Streit ums Geld darf nicht auf dem Rücken der SeniorInnen ausgetragen werden
RSS
f