RSS
f
Startseite > Presse > Mehrweg ist bereits selbstverständlich – Abfallkonzept sollte es ebenfalls sein
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Mehrweg ist bereits selbstverständlich – Abfallkonzept sollte es ebenfalls sein

08.11.2013Natur und Umwelt

Schon vor der Veranstaltung muss klar ein, was hinterher mit dem Müll passiert

 

Besonders zur Weihnachts- und Adventzeit lockt die wunderschöne Altstadt tausende BesucherInnen nach Salzburg. Dabei hat sich gezeigt: Nachhaltigkeit und eine Belebung der Altstadt passen ausgezeichnet zusammen. Und: Die Grünen in der Stadt werden nicht müde, beides auch weiterhin zu fordern.

Nachhaltigkeit kann und muss in Salzburg zur Selbstverständlichkeit werden. Ein gelungenes Beispiel stellt der  verpflichtende Einsatz von Mehrwegbechern bei Veranstaltungen und in Schanigärten in der Altstadt dar. Dieser war eine langjährige Forderung der Bürgerliste und wurde anfangs von den anderen Fraktionen im Gemeinderat belächelt. Mittlerweile herrscht ein breiter politischer Konsens, Mehrwegbecher sind in Salzburg zur Selbstverständlichkeit geworden.

Nun ist es an der Zeit, einen Schritt weiter zu gehen: Die Grünen in der Stadt fordern daher die verpflichtende Vorlage eines Abfallkonzeptes als Voraussetzung für die Genehmigung einer Veranstaltung in der Salzburger Altstadt. Im Klartext: Schon vor der  Veranstaltung muss feststehen, was hinterher mit dem Müll passiert.

„Der Verpflichtende Einsatz von Mehrwegbechern zur Vermeidung von überflüssigem Müll war eine langjährige Forderung der Bürgerliste – inzwischen ist Mehrweg Standard. Das Gleiche wollen wir nun auch in Sachen Abfallentsorgungskonzept schaffen“, erklärt Bürgerlisten-Gemeinderätin Evelyn Feichtner-Tiefenbacher.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Mehrweg ist bereits selbstverständlich – Abfallkonzept sollte es ebenfalls sein
RSS
f