RSS
f
Startseite > Presse > Weltkulturerbe: Salzburg prüft eigenes BesucherInnenzentrum
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Weltkulturerbe: Salzburg prüft eigenes BesucherInnenzentrum

04.11.2013Planung | Kultur

Kein Museum sondern ein Wegweiser – für BesucherInnen genauso wie für kulturinteressierte SalzburgerInnen. Amtsbericht des Welterbebeauftragten über Wunsch von Bgm. Schaden vom Ressort Padutsch vorgelegt.

Salzburg ist reich an kulturellen Schätzen von Weltformat. Während es hierzulande aber meist nur als Zankapfel herhalten muss, kommen Jahr für Jahr zahlreiche kulturinteressierte BesucherInnen  genau wegen dieses reichhaltigen Weltkulturerbes in die Stadt. Sollte die noch durchzuführende Machbarkeitsstudie positiv ausfallen, könnten diese Menschen schon bald in einem eigenen Weltkulturerbezentrum begrüßt werden.

Mit dem Zentrum soll kein neues Museum entstehen. Seine Aufgabe wäre es viel mehr, BesucherInnen einen ersten Überblick über Salzburgs kulturelle Schätze zu geben und über aktuelle Kulturveranstaltungen zu informieren. Ein solches Weltkulturerbezentrum würde sich aber auch an die SalzburgerInnen richten und dabei helfen, die Schönheiten der eigenen Heimatstadt von neuem kennenzulernen. Als Vorbild dabei dient die Stadt Regensburg wo bereits mit großem Erfolg ein ähnliches Zentrum ins Leben gerufen wurde.

„Salzburg hat Einzigartiges zu bieten, und auf dieses Weltkulturerbe sind wir zurecht stolz. Das nun vorgeschlagene Weltkulturerbezentrum soll nicht nur ein Angebot an TouristInnen sein. Vor allem soll es dabei helfen, den SalzburgerInnen selbst die Schönheiten ihrer Stadt wieder ein Stück weit näher zu bringen. Und es soll ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Weltkulturerbe aus mehr besteht als einzelnen Gebäuden: Von den Verkehrsstrukturen bis hin zum Branchenmix der einzelnen Geschäften sind Salzburgs Weltkulturerbe und sein einzigartiger Flair ein Zusamenspiel aus vielen verschiedenen Faktoren", erklärt Stadtrat Johann Padutsch.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Weltkulturerbe: Salzburg prüft eigenes BesucherInnenzentrum
RSS
f