RSS
f
Startseite > Presse > Pollerbeauftragter Christian Morgner wechselt zur Bürgerliste
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Pollerbeauftragter Christian Morgner wechselt zur Bürgerliste

16.10.2013Demokratie

Padutsch: „Menschlich und fachlich eine große Bereicherung“

Als Poller-Beauftragter der Stadt Salzburg beweist Christian Morgner seit Jahren Kompetenz und großes Fachwissen. Nicht zuletzt dank seiner Anstrengungen haben sich die Poller als Gewinn für Salzburg erwiesen und den unerwünschten Verkehr aus der Altstadt verbannt. Nun hat sich Christian Morgner dazu entschlossen, von der ÖVP zur Bürgerliste zu wechseln.

„Meine Beweggründe, die ÖVP-Salzburg zu verlassen, sind klar: Ich kann weder die Art mittragen, wie diese Partei mit Menschen umgeht, noch dass dort ein reines Elite- und Lobbydenken besteht", stellt Christian Morgner klar.

„Als langjähriger Mitarbeiter von Stadtrat Padutsch habe ich diesen als integren, ehrlichen und höchst engagierten Menschen kennen und schätzen gelernt, mit dem man hervorragend zusammenarbeiten kann. In dieser Zeit konnte ich mich auch mit den Themen und Gedanken der Bürgerliste auseinandersetzen, mich mit ihnen anfreunden, und sie nun vollends unterstützen", so der Pollerbeauftragte der Stadt Salzburg.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Christian Morgner entschieden hat, zur Bürgerliste zu wechseln. Nicht nur fachlich, sondern auch menschlich ist er eine große Bereicherung", erklärt Planungsstadtrat Johann Padutsch.

Im Gegensatz zu manch anderem (bundes)politischen Wechsel der jüngeren Vergangenheit stellt Christian Morgner nach seiner Entscheidung für die Bürgerliste weder finanzielle, noch politische Ansprüche. „Das zeugt von Charakter, und umso mehr können wir uns freuen, dass Christian Morgner seinen politischen Weg künftig gemeinsam mit der Bürgerliste gehen wird", so Padutsch.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Pollerbeauftragter Christian Morgner wechselt zur Bürgerliste
RSS
f