RSS
f
Startseite > Presse > Eine Entscheidung im Sinne der Kunst
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Eine Entscheidung im Sinne der Kunst

23.09.2013Kultur

Bürgerliste begrüßt die Wahl von Markus Hinterhäuser zum neuen Intendanten der Salzburger Festspiele

Ein teils unerfreuliches Intermezzo mit und unter Alexander Pereira geht nun endgültig zu Ende. Gleichzeitig begrüßt Bürgerlisten-Gemeinderat Bernhard Carl die Wahl des ehemaligen Konzertchefs und Interims-Intendanten Markus Hinterhäuser als gute Entscheidung im Sinne der Salzburger Festspiele.

„Ich freue mich über diese Entscheidung des Kuratoriums. Markus Hinterhäuser ist eine gute Wahl, das hat er nicht nur als Verantwortlicher für das Musikprogramm gezeigt, sondern auch als Interims-Intendant."

Mit Markus Hinterhäuser als neuem Intendanten der Salzburger Festspiele sollten dort in Zukunft wieder künstlerische Aspekte im Vordergrund stehen.

„Mit dieser Wahl geht die Hoffnung einher, dass künftig bei den Salzburger Festspielen wieder künstlerische Themen an erster Stelle stehen werden und nicht wie bisher Boulevard-Schlagzeilen, Ränkespiele und Eitelkeiten einzelner Führungspersönlichkeiten", so der Gemeinderat.

Bernhard Carl weist jedoch gleichzeitig darauf hin, dass viele der Streitereien, welche die vergangene Festspielsaison geprägt haben, hätten vermieden werden können. 2009 entschied man sich jedoch gegen Hinterhäuser und für Pereira.

„Diese Lösung hätten wir schon früher haben können. Hätte man damals auf die warnenden Stimmen gehört, die auch aus der Bürgerliste kamen, so hätte man sich dieses Intermezzo mit Pereira erspart", erklärt Carl.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Eine Entscheidung im Sinne der Kunst
RSS
f