RSS
f
Startseite > Presse > ÖVP-GR Kandidat Harlander (Stau in Salzburg) lügt: Bürgerliste klagt keine Bürgerinitiative!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

ÖVP-GR Kandidat Harlander (Stau in Salzburg) lügt: Bürgerliste klagt keine Bürgerinitiative!

26.08.2013Demokratie

In seiner heutigen Presseaussendung behauptet der ÖVP-Gemeinderatskandidat Harlander, die Bürgerliste würde schon wieder eine Bürgerinitiative klagen.

Damit verbreitet er bewusst die Unwahrheit und setzt seine Schmutzkübelkampagne gegen Johann Padutsch und die Bürgerliste fort.

Tatsache ist, dass Harlander auf der von ihm betriebenen, früher noch als unabhängig bezeichneten Homepage von „Stau in Salzburg" seit längerem Fotos verwendet, ohne dafür Urheberrechte zu besitzen. Wie wir in der vergangenen Woche erstmals erfahren haben, wurde er deshalb bereits im Juli vom Rechtsschutzverband der Fotografen Österreichs geklagt. Mit diesem Verfahren hat die Bürgerliste nichts zu tun! Trotzdem behauptet Harlander bewusst wahrheitswidrig, die Bürgerliste würde eine Bürgerinitiative klagen.

Das ist weder jetzt der Fall, noch war dies in der Vergangenheit so. Richtig ist vielmehr, dass Harlander im März 2012 aufgefordert wurde, eine urheberrechtswidrige Verwendung eines Fotos von Johann Padutsch zu unterlassen und der Caritas Salzburg eine Spende von € 500,00 (!!) als Entschädigung zu überweisen. Das hat Harlander nicht getan, sondern auch damals die falsche Behauptung aufgestellt, von der Bürgerliste geklagt zu werden. Eine Klage ist selbstverständlich nicht erfolgt!

Wir weisen die Lügen von Harlander mit Entschiedenheit zurück und fordern den ÖVP-Kandidaten Harlander auf, in Zukunft sachlich und wahrheitsgetreu zu diskutieren.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > ÖVP-GR Kandidat Harlander (Stau in Salzburg) lügt: Bürgerliste klagt keine Bürgerinitiative!
RSS
f