RSS
f
Startseite > Presse > Altstadt-Verkehrsregelung neu: Verkehrschaos ist vorprogrammiert!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Altstadt-Verkehrsregelung neu: Verkehrschaos ist vorprogrammiert!

28.03.2013Planung: Altstadt

Die Eindämmung des Durchzugsverkehrs durch die Salzburger Altstadt wurde von SPÖ und ÖVP nach monatelangen Planungen abgeblasen.

Obwohl die Fachexperten unter Leitung des Landesbaudirektors ausdrücklich vor erheblichen Verkehrsproblemen sowohl für IV wie auch ÖV warnten, haben Bgm. Schaden, VzBgm. Preuner und der Altstadtverband eine Verkehrsregelung beschlossen, bei der das Chaos vorprogrammiert ist.

Die Ausgangssituation war klar: Eine Arbeitsgruppe von Experten aus Stadt und Land unter der Federführung von Landesbaudirektor Nagel war beauftragt worden, Varianten zu untersuchen, mit denen einen deutliche Reduktion des Durchzugsverkehrs, eine Verbesserung für den Öffentlichen Verkehr (ÖV) und die Erreichbarkeit der Altstadt bewirkt werden sollen. Das einhellige Experten-Ergebnis war die Variante 3, die eine Durchfahrt am Hanuschplatz für den Individualverkehr (IV) unterbindet, weil alle anderen Varianten die gesetzten Ziele nicht erreichen. Darum wurde die Variante 3 von den Experten empfohlen.

Dennoch beschlossen SPÖ, ÖVP und der Altstadtverband die Variante 4 (Sperre der Griesgasse für den IV und Umlegung des Gesamtverkehrs an den Franz-Joseph-Kai), bei der erheblichste Verkehrsprobleme vorprogrammiert sind: Denn bei der auszubauenden Kreuzung Museumsplatz/Franz-Josef-Kai werden sich zukünftig Staus bilden, die auf den Anton-Neumayr-Platz und in die Münzgasse zurückreichen werden! Behindert wird dadurch natürlich auch der ÖV!

Außerdem wird es durch die Linksabbieger vom Hanuschplatz in Richtung Neumayr-Platz/Altstadtgarage auch große Staus am Franz-Josef-Kai geben, die ebenfalls den IV und den ÖV behindern werden!

Für das Verkehrschaos, das diese Regelung auslösen wird, gibt es eindeutige Verantwortliche, nämlich Bürgermeister Schaden, Vizebürgermeister Preuner, LH-Stv. Haslauer und den Altstadtverband. Sie werden den Salzburgerinnen und Salzburgern und unseren Gästen erklären müssen, warum sie eine derart chaotische Lösung beschlossen haben", so BL-Klubobmann Helmut Hüttinger.

Die Mutlosigkeit von SPÖ und ÖVP ist erschreckend. Nach der Ankündigung, nun endlich eine dauerhafte Regelung zur Entlastung der AltstadtbewohnerInnen umsetzen zu wollen, kommt nun eine Regelung, die den Durchzugsverkehr kein bisschen verringert, das ganze Tam-Tam war also vergebens. Soviel Angst vor Entscheidungen kann ich mir nur mit den herannahenden Wahlen erklären".

 

Mehr Details zu den Varianten finden Sie hier!

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Altstadt-Verkehrsregelung neu: Verkehrschaos ist vorprogrammiert!
RSS
f