RSS
f
Startseite > Presse > Weltkindertag: Kinder haben Rechte! Auch Geworg, Anna, Giorgi und Amina
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Weltkindertag: Kinder haben Rechte! Auch Geworg, Anna, Giorgi und Amina

20.11.2012Soziales: Kinder und Jugendliche

Kinderrechte-Ausstellung im Schloss Mirabell eröffnet. 50 Kinder auf Schnitzeljagd im Schloss unterwegs.

Am 20. November verabschiedete die UNO ein Übereinkommen über die Rechte der Kinder. Rechte wie das auf Bildung, auf ein gesundes Leben, auf Schutz gegen Gewalt, auf Mitbestimmung.

Für das Salzburger Weltkindertagsfest haben Kinder aus den Volksschulen Maxglan und Taxham gezeichnet und geschrieben, welche Rechte sie für wichtig erachten und uns JugendsprecherInnen übergeben. „Mich haben die Zeichnungen sehr berührt, es kommen grundlegende Werte zum Vorschein: es miteinander gut haben wollen, Platz zum Spielen haben, mitreden wollen, vor Gewalt geschützt werden. Aber auch das Wohl der anderen Kinder auf dieser Welt ist ihnen wichtig. Niemand soll hungern, alle in die Schule gehen dürfen", berichtet Barbara Sieberth, Gemeinderätin der Bürgerliste, von der heutigen Ausstellungseröffnung.

Das Team des Verein Spektrums hat die Beiträge zu einer Ausstellung verarbeitet, die Werke sind die kommenden zwei Wochen in der Wolf-Dietrich-Halle im Schloss Mirabell zu sehen. Heute wurde die Ausstellung eröffnet - u.a. mit den Kinder-KünstlerInnen, inklusive Schnitzeljagd durchs Schloss und Jause nach der Eröffnung.

Aber was heißt das für Salzburg?

Ganz aktuell ist zum Beispiel Kindeswohl bei angedrohten Abschiebungen von Salzburger Familien gefährdet. Kinder und Jugendliche wie Giorgi, Anna, Geworg oder Amina sind meist in Österreich geboren und sollen jetzt in ein Land abgeschoben worden, das sie nicht kennen und in dem die Familie keine Perspektiven haben bis hin zu lebensgefährlich bedroht sind", kritisiert Sieberth, „ich sehe nicht, dass die entscheidenden Stellen das Kindeswohl vorrangig im Blick haben, so wie das verfassungsrechtlich vorgesehen ist."

Der UNO-Kinderrechte-Ausschuss kritisiert ebenfalls, dass Teile der Kinderrechte zwar seit 2011 in die Verfassung aufgenommen wurden, an der Umsetzung aber noch einiges fehle. Handlungsbedarf sieht er vor allem im Bereich der Kindergesundheit und dem Schutz der Kinder vor Gewalt.

 

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Weltkindertag: Kinder haben Rechte! Auch Geworg, Anna, Giorgi und Amina
RSS
f