RSS
f
Startseite > Presse > Öffnung von Sportplätzen für Nicht-Mitglieder wird fortgeführt
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Öffnung von Sportplätzen für Nicht-Mitglieder wird fortgeführt

04.10.2012Soziales: SeniorInnen und Generationen

Sozialausschuss beschließt gegen VP und FP die Förderung zur Betreuung von SeniorInnen und Jugendlichen auf ASKÖ-Sportplätzen.

Seit über zehn Jahren unterstützt die Stadt die Öffnung von Sportanlagen auch für nicht in Vereinen organisierte Menschen. Im vergangenen Jahr wurde dieses Angebot auf den Sportanlagen der ASKÖ in der Plainstraße, Schmiedingerstraße, Bolaring, Parscherstraße und Eichetstraße in Maxglan angeboten. Dort konnten 2011 etwa 60.000 Menschen zusätzlich betreut werden. Für 2012 wurde im heutigen Sozialausschuss eine Förderung von 19.380 Euro von Bürgerliste und SPÖ zur Fortführung dieser Initiative beschlossen.

Diese Förderung für die Öffnung der Sportplätze und der damit notwendigen personellen Betreuung kommt direkt den SeniorInnen und Jugendlichen zugute. Wir haben lange für diese Öffnung gekämpft, damit Menschen, die nicht in den vereinssport eingebunden sind, diese Flächen ebenfalls nutzen können. Warum ÖVP und FPÖ diese Förderung nun wegen der Malversationen bei der ASKÖ ablehnen, ist mir schleierhaft. Erst vor drei Tagen wurde schließlich im Kontrollausschuss die Gebarungsprüfung des damit beauftragten Vereins „Club aktiv gesund" beschlossen", so Ausschussvorsitzende Ulrike Saghi. „Während dieser Zeit die Förderung nicht zu gewähren, hieße im Sinne der Gesundheitsvorsorge das Kind mit dem Bade auszuschütten."

 

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Öffnung von Sportplätzen für Nicht-Mitglieder wird fortgeführt
RSS
f