RSS
f
Startseite > Presse > ASKÖ: BL wird Prüfung der wirtschaftlich verflochtenen Vereine beantragen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

ASKÖ: BL wird Prüfung der wirtschaftlich verflochtenen Vereine beantragen

19.09.2012Kultur

Auch „Sportparks & more" und „Club Aktiv Gesund" sollen vom Kontrollamt unter die Lupe genommen werden. Haller: „Rechnungskreise müssen offengelegt werden!"

 Wörtlich von „Rechnungskreisen" schreibt das Kontrollamt in seinem Bericht über die mit der ASKÖ wirtschaftlich verbundenen Vereine „Sportparks & more" und „Club Aktiv Gesund". Bislang konnte das Kontrollamt diese Vereine nicht prüfen, weil sie offiziell keine Subventionsnehmer sind. Anlässlich der „Aktuellen Stunde" zur ASKÖ im heutigen Gemeinderat kündigte BL-Gemeinderätin Ingeborg Haller an, noch vor der nächsten Sitzung des Kontrollausschusses am 1. Oktober einen Prüfantrag an das Kontrollamt zu stellen, um mögliche Geldflüsse zwischen diesen Vereinen und der ASKÖ ans Tageslicht zu bringen.

 

Noch ist diese Causa nicht ausreichend untersucht. Beim Wort ‚Rechnungskreise' tauchen ganz unangenehme Erinnerungen an die Rolle des Fördervereins zur Salzburger Olympiabewerbung auf. Auch im Fall der ASKÖ müssen die wirtschaftlich verflochtenen Vereine genauestens geprüft werden. Die Vertuschung darf nicht weitergehen, diese Rechnungskreise müssen offengelegt werden", so Haller.

 

Die beiden genannten Vereine sind mit der ASKÖ in einer konzernähnlichen Struktur verbunden und benützen ihrerseits auch die Sportstätten der ASKÖ. Die Betriebskosten der Sportstätten werden aber von der Stadt bezahlt, somit sind auch diese Vereine jedenfalls indirekt Nutznießer städtischer Subventionen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > ASKÖ: BL wird Prüfung der wirtschaftlich verflochtenen Vereine beantragen
RSS
f