RSS
f
Startseite > Presse > Autoverkehr ruiniert Gaisberg: Bürgerliste für PKW-Maut und Gratis-Bus
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Autoverkehr ruiniert Gaisberg: Bürgerliste für PKW-Maut und Gratis-Bus

26.11.2012Natur und Umwelt

Halteverbote werden großflächig ignoriert, der Hausberg der SalzburgerInnen mutiert an Schönwettertagen zum Parkhaus. GR Carl fordert PKW-Maut zur Finanzierung einer kostenlosen Busverbindung.

 Der Salzburger Gaisberg ist als Aussichtspunkt und wegen seiner hohen Qualität als Naherholungsgebiet nicht nur für die BewohnerInnen der Stadt sondern auch für viele Erholungssuchende aus dem Umland ein beliebtes Ausflugsziel. Die BesucherInnen vereint das  Anliegen Natur und Ruhe zu genießen, doch der immer weiter zunehmende KFZ-Verkehr macht genau dieses Erlebnis kaputt. Lärm und Abgase, sowie eine entsprechende Verparkung im Bereich der Zistelalm und der Gaisbergspitze sind die Folge.

Zwar besteht ein Halteverbot von etwa 200 Meter unterhalb der Zistelalm bis hinauf zur Waldgrenze oberhalb der Zistel. Doch das bestehende Verbot wird großflächig ignoriert, auch auf der Gaisbergspitze wird trotz der Rücknahme von Parkplätzen kreuz und quer geparkt. Mehrere Interventionen bei Bürgermeister Schaden, für mehr Kontrollen zu sorgen, haben daran überhaupt nichts geändert.

Die Prognose der Bürgerliste, dass die Erweiterung der Parkfläche bei der Zistelalm das Problem nicht ent-, sondern verschärfen wird, lässt sich mittlerweile bei Schönwetter bzw. Inversionswetterlage jederzeit verifizieren. (Siehe Foto von Sonntag, 25.11., 14 Uhr).

An Schönwettertagen gleicht die Gaisbergstraße einem Parkhaus. Zeitweise staut es sich so, dass ein Weiterkommen kaum möglich ist. Die Lösung dieser Probleme kann nur durch eine Reduktion der Autofahrten und eine entsprechende Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsangebots erfolgen. Ziel muss es sein, mit einer Maut für PKW einen Gratis-Bus auf den Gaisberg zu finanzieren", so BL-Gemeinderat Bernhard Carl, der einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat einbringen wird.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Autoverkehr ruiniert Gaisberg: Bürgerliste für PKW-Maut und Gratis-Bus
RSS
f