RSS
f
Startseite > Presse > Postämter müssen offen bleiben: Bürgerliste bringt Antrag im Gemeinderat ein
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Postämter müssen offen bleiben: Bürgerliste bringt Antrag im Gemeinderat ein

11.12.2011Demokratie

„Schließen ist keine Lösung, Phantasie des Postmanagements gefragt!", das fordert GR Bernhard Carl

In den letzten Jahren wurden in der Stadt Salzburg an verschiedenen Orten Postämter zugesperrt, weil diese angeblich nicht gewinnbringend zu führen waren. Mit gleicher Begründung werden jetzt nach Morzg auch die Standorte in Lehen, Riedenburg und Itzling geschlossen.

Man raubt den BewohnerInnen nicht nur eine dringend notwendige Infrastruktur, sondern stellt vor allem alte Menschen und Menschen mit Behinderungen vor schier unlösbare Aufgaben, was den Zugang zu Postdiensten betrifft.

Mit einer Schließung wird aber auch ein Teil der Identität der betroffenen Stadtteile und ihrer Bevölkerung genommen.

Nicht zuletzt: Wenn die Wege zum nächsten Postamt länger werden, wird das zu einer weiteren Zunahme des Verkehrsaufkommens in der Stadt führen.

Angeblich verlustbringende Standorte einfach zu schließen zeugt von unternehmerischer Phantasielosigkeit. Statt zu versuchen mit zusätzlichen Dienstleistungen und Angeboten an Attraktivität zu gewinnen, dreht man den Hahn einfach zu. Die Bundesregierung muss hier endlich eingreifen und eine weitere Schwächung in der notwendigen Versorgung der Stadtteile verhindern", so Bernhard Carl, Gemeinderat der Bürgerliste

Die Bürgerliste hat daher in der Gemeinderatssitzung am Dienstag, 13. Dezember, einen Antrag eingebracht, der zum Ziel hat Druck auf die Bundesregierung aus zu üben, die beschlossenen Schließungen zurück zu nehmen und weitere zu verhindern. Die VertreterInnen von SPÖ und ÖVP in der Stadt sind jedenfalls dringend aufgefordert in diesem Sinne auf ihre KollegInnen in der Bundesregierung einzuwirken.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Postämter müssen offen bleiben: Bürgerliste bringt Antrag im Gemeinderat ein
RSS
f