RSS
f
Startseite > Presse > Bürgerliste verlangt verpflichtende Offenlegung von Managergehältern in öffentlichen Unternehmen wie Salzburg AG, GSWB und Flughafen!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Bürgerliste verlangt verpflichtende Offenlegung von Managergehältern in öffentlichen Unternehmen wie Salzburg AG, GSWB und Flughafen!

17.10.2011Demokratie

Am Montag, 17. Oktober, diskutierte der Kontrollausschuss den Bericht des Rechnungshofes zu den „Managerverträgen" in öffentlichen Unternehmen.

Der Bericht zeigt auf, dass auch in Salzburg Handlungsbedarf besteht. Es braucht sofort eine umfassende und verpflichtende Gehaltstransparenz in Unternehmen, die der Stadt und dem Land gehören.

Verpflichtende Gehaltsoffenlegung für öffentliche Unternehmen notwendig!

Laut Rechnungshofbericht veröffentlichten im Jahr 2008 nur rund 10 Prozent der befragten Unternehmen die Managervergütungen. Die restlichen 90 Prozent hüllten sich in Bezug auf die Managergagen in Schweigen, obwohl die OECD - Grundsätze der Corporate Governance eine Offenlegung der Managergehälter empfiehlt!

Die Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m. b. H. (GSWB) ist beispielsweise eines von 30 Unternehmen, das vom Rechnungshof ausgewählt und näher geprüft wurde. Der Rechnungshof hält zur Einkommenstransparenz der GSWB in seinem Bericht auf Seite 295 unter anderem fest: „Indem das Unternehmen eine Ausnahmebestimmung des Unternehmensgesetzbuches nutzte, um die Bezüge der Manager nicht zu veröffentlichen, wurden die Grundsätze der Corporate Governance betreffend Offenlegung und Transparenz nicht umgesetzt".

Die Empfehlung des Rechnungshofes sofort umsetzen! Der Rechnungshof empfiehlt (Seite 129), dass künftig bei allen öffentlichen Unternehmen - ohne Ausnahmen - die Managerbezüge publiziert werden sollten.

Die verpflichtende Offenlegung der Managergehälter in Unternehmen, die der Stadt und dem Land Salzburg gehören, ist ein wichtiger Beitrag zu mehr Transparenz und Einkommensgerechtigkeit", kommentiert Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste und Mitglied des Kontrollausschusse, den aktuellen Rechnungshofbericht. Sie fordert eine rasche Umsetzung der Empfehlungen des Rechnungshofes!

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Bürgerliste verlangt verpflichtende Offenlegung von Managergehältern in öffentlichen Unternehmen wie Salzburg AG, GSWB und Flughafen!
RSS
f