RSS
f
Startseite > Presse > Endlich weichgeklopft: Festspielkarten gelten heuer erstmals als Bustickets
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Endlich weichgeklopft: Festspielkarten gelten heuer erstmals als Bustickets

25.07.2011Natur und Umwelt

Hinweis an ambivalente Festspiel-Präsidentin: O-Busfahren im Abendkleid ist zumutbar.

Eine langersehnte Novität - von der Bürgerliste seit Jahren vehement eingefordert - gibt es heuer bei den Festspielen: Eintrittskarten zu den jeweiligen Veranstaltungen gelten auch als Bustickets in der Stadt Salzburg.

„Das ist ein echter Fortschritt, ich hoffe sehr, dass dieses System auch in den nächsten Jahren fortgesetzt und bald zur Selbstverständlichkeit wird", freut sich Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste. Insgesamt kostet die Aktion 40.000 Euro, die heuer der Verein der Freunde der Festspiele aufbringt.

Leider ist diese Information nicht, wie bei anderen Einrichtungen, auf der Rückseite der Eintrittskarten vermerkt, das hilft der Aktion nicht gerade, deren Erfolg ja Voraussetzung für ihre Fortsetzung ist. „Einmal mehr zeigt sich hier die Ambivalenz der Festspiele gegenüber dem ÖV, werden sie doch von einem großen Autokonzern unterstützt", meint Carl.

Warum diese Maßnahme nur nach jahrelangem Drängen der Bürgerliste umzusetzen war, liegt möglicherweise nicht nur an den Kosten und den Sponsoren, sondern auch am Verständnis der handelnden Personen. Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler etwa begrüßte die Aktion (SN, 20.4. 2011) mit den Worten: „Natürlich wollen wir die Auffahrt für die Prominenten vor dem Festspielhaus erhalten. Aber wir wollen alle anderen Gäste, die nicht gerade mit dem Abendkleid kommen, dazu einladen: Bitte, nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel."

„Sehr geehrte Frau Präsidentin, der O-Bus lässt sich sogar in einem Abendkleid betreten! Vielleicht möchten Sie  ja heuer mit gutem Beispiel voran gehen und es ausprobieren, ich versichere Ihnen, es funktioniert und ermöglicht eine stressfreie Anreise", schlägt Bernhard Carl Frau Rabl-Stadler einen Versuch vor.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Endlich weichgeklopft: Festspielkarten gelten heuer erstmals als Bustickets
RSS
f