RSS
f
Startseite > Presse > Darf Red Bull alles?
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Darf Red Bull alles?

19.07.2011Natur und Umwelt

Stundenlanger dröhnender Hubschrauberlärm stört die Sonntagsruhe der halben Stadt

Zuerst das besonders laute Transportflugzeug von Red Bull, dann stundenlanger Lärm durch kreisende Hubschrauber im Osten und Süden der Stadt Salzburg: viele SalzburgerInnen fühlten sich durch diesen Lärm offenbar in ihrer Sonntagsruhe gestört.

Etliche empörte Bürgerinnen und Bürger haben bei mir angerufen und gefragt, was es mit dem Lärm auf sich habe. Erst ein Anruf bei der Austro-Control brachte Klarheit: Red Bull machte im Rahmen der X-Alps 2011 Aufnahmen vom Start des Events", so Mag. Bernhard Carl, Gesundheitssprecher der Bürgerliste.

Offenbar darf Red Bull alles, auch am Sonntag mit Hubschraubern über Teilen der Stadt und im Naherholungsgebiet Gaisberg kreisen. Dabei ist es gerade erst eine Woche her, dass Landessantätsdirektor König vor den gesundheitlichen Folgen der Lärmbelastung durch den Verkehr warnte.

„Für einen weiteren Marketinggag von Red Bull wird die Geduld vieler Ruhe suchender Menschen auf die Probe gestellt. Ich stelle LHstv. Haslauer die Frage, wie man auf die Idee kommt, stundenlange Flüge über dicht besiedeltem Gebiet, noch dazu am Wochenende, zu genehmigen, statt alles dafür zu tun um die Lärmbelastung, auch wenn sie von oben kommt, zu minimieren," ärgert sich Bernhard Carl, Gesundheitssprecher der Bürgerliste.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Darf Red Bull alles?
RSS
f