RSS
f
Startseite > Presse > Geschändete STOLPERSTEINE wieder verlegt!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Geschändete STOLPERSTEINE wieder verlegt!

16.08.2011Demokratie

Mitglieder des Personenkomitees STOLPERSTEINE haben gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Bauhofes im Beisein von Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, ...

... die drei von Unbekannten geschändeten STOLPERSTEINE für die Familie Neuwirth in der Arenbergstraße neu verlegt.

Anfang dieses Jahres haben Unbekannte Täter drei zum Gedenken an die von Nazis in den Konzentrationslagern Buchenwald und Treblinka ermordeten Salzburger Juden verlegte Stolpersteine ausgegraben und gestohlen. Die rund zehn Zentimeter tief in den Boden einzementierten Steine mit der Messingabdeckung wurden fachgerecht herausgestemmt und das entstandene Loch wieder ausgegossen. Obwohl der Verfassungsschutz eingeschaltet wurde, konnten die Täter bis heute nicht ausgeforscht werden.

In der Stadt Salzburg wurden in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 124 STOLPERSTEINE vom Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt. STOLPERSTEINE sind dezentrale Denkmäler, die an die Vertreibung und Vernichtung von Juden, Roma und Sinti, politisch Verfolgten, Homosexuellen, Zeugen Jehovas und von Euthanasieopfern in der NS-Diktatur erinnern.

Die STOLPERSTEINE sind ein bleibenden Zeichen der Erinnerungskultur, real und greifbar sind sie mittlerweile ein Teil der Stadt geworden", so Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste und Mitglied des Personenkomitees. „Gerade deshalb war es uns besonders wichtig, dass die gestohlenen Gedenksteine rasch wieder neu verlegt werden", so Haller.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Geschändete STOLPERSTEINE wieder verlegt!
RSS
f