RSS
f
Startseite > Presse > Statt Gratismitnahme Tarifdschungel bei Fahrradtransport in Öffis
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Statt Gratismitnahme Tarifdschungel bei Fahrradtransport in Öffis

11.08.2011Planung: Verkehr

Beim Rad fahren vom Regen überrascht und schnell in ein Öffentliches Verkehrsmittel einsteigen? In der Stadt Salzburg geht das - vorausgesetzt man durchblickt den herrschenden Tarifdschungel.

Unübersichtlich und fallweise teuer: So gestaltet sich die Fahrradmitnahme in der stadt Salzburg. Je nach Verkehrsmittel gibt es unterschiedlich und hohe Tarife und zeitliche Begrenzungen:

  • Für die S-Bahn gibt es ausschließlich Tageskarten, diese kosten also soviel wie eine einfache Fahrt: 5 Euro!
  • Die Lokalbahn transportiert das Rad um 1,30 Euro (einfache Fahrt) oder den ganzen Tag um 2,50 Euro.
  • Im Stadtbus ist die Mitnahme ab 9 Uhr vormittags gratis!

Das Gewirr an unterschiedlichen Tarifen führt maximal zu einer Abschreckung der Fahrgäste", meint BL-Gemeinderat Bernhard Carl. Eine Vereinheitlichung der Tarife bzw. die Gratismitnahme wie im Stadtbus würden viele Menschen dazu bewegen, auch bei nicht stabilem Wetter öfter Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Es ist absurd, dass der Transport eines Fahrrades mehr kostet als der Personentransport. Fünf Euro für beispielsweise eine Fahrt vom Europark nach Mülln, das ist viel zuviel", so Carl, der bereits vor einem Jahr die Gratismitnahme von Fahrrädern im Verkehrsverbund gefordert hat.

Damals hieß es von Seiten des Verkehrsverbundes: Gerne werden wir Ihren Antrag zur kostenlosen Fahrradmitnahme bei der nächsten Tarif-Ausschusssitzung mit den Verkehrsunternehmen einbringen.

Passiert ist offensichtlich in 13 Monaten nichts. Wenn sich der Verkehrsverbund mit dieser Geschwindigkeit auf Erfordernisse reagiert, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn der Öffentliche Verkehr an Akzeptanz verliert", so Carl. „Ohne attraktives Angebot wird es nicht gehen, die Gratismitnahme von Fahrrädern wäre ein großer Schritt in die richtige Richtung. Der Verkehrsverbund muss nun endlich reagieren und sich dieses Problems annehmen."

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Statt Gratismitnahme Tarifdschungel bei Fahrradtransport in Öffis
RSS
f