RSS
f
Startseite > Presse > Stegbenennung nach Wilhelm Kaufmann
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Stegbenennung nach Wilhelm Kaufmann

09.06.2011Kultur

Mitbegründer der Städtepartnerschaft mit Singida wird Namensgeber für neue Brücke. GR Himmelfreundpointner: „Ein Signal, die Arbeit in der Städtepartnerschaft weiter voran zu treiben“.

Im heutigen Kulturausschuss wurde der Vorschlag, den neuen Steg zwischen Josefiau und Aigen nach dem Salzburger Künstler und Gründer der Städtepartnerschaft mit Singida Wilhelm Kaufmann zu benennen, mehrheitlich angenommen.

„Wilhelm Kaufmann hat sich Zeit seines Lebens für die Verständigung zwischen Menschen und Kulturen stark gemacht. Er war so gesehen ein Brückenbauer, darum freue ich mich besonders, dass das Kulturamt ihn als Namensgeber für den Steg vorgeschlagen hat. Neben seinen zahlreichen Einsätzen für die Salzburger Kunstszene und die Erhaltung der Altsstadt war Kaufmann auch Mitbegründer der Stätdepartnerschaft Salzburgs mit Singida in Tansania. Die Städtepartnerschaft und Regionalkooperation Salzburg Singida wäre ohne das kontinuierliche Engagement Wilhelm Kaufmanns nicht zu einer so erfolgreichen Partnerschaft geworden", so Gemeinderat Gernot Himmelfreundpointer, selbst langjähriges Vorstandsmitglied im Städtepartnerschaftsverein. „Diese Benennung werte ich auch als Signal, die Arbeit mit unseren PartnerInnen in Singida im Sinne Kaufmanns weiter voran zu treiben".

Mehr Informationen zur Städtepartnerschaft

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Stegbenennung nach Wilhelm Kaufmann
RSS
f