RSS
f
Startseite > Presse > Integrationsunterricht: Budgetstreitigkeiten werden auf dem Rücken der Kinder ausgetragen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Integrationsunterricht: Budgetstreitigkeiten werden auf dem Rücken der Kinder ausgetragen

12.05.2011Soziales: Kinder und Jugendliche

Stagnierende Mittel für Integrationsklassen gefährden den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit unterschiedlichem Förderbedarf.

 „Das Land darf sich nicht aus seiner Verantwortung stehlen und muss für den Integrationsunterricht zusätzliche Mittel bereitstellen", fordert Gemeinderat Gernot Himmelfreundpointner.

Das Stundenkontingent für den Integrationsunterricht stagniert, die Integrationsklassen werden aber mit kommendem Schuljahr mehr. Als Folge sollen Stunden für die zweite Lehrkraft in Integrationsklassen gestrichen werden.

„Vom gemeinsamen Unterricht von Kindern mit unterschiedlichem Förderbedarf profitieren die Kinder und in Folge die gesamte Gesellschaft enorm, wollen wir diese Errungenschaft im Bereich der Schulpädagogik wirklich aufs Spiel setzen", fragt Volksschullehrer und Gemeinderat Gernot Himmelfreundpointner. „Das Land muss für steigende Integrationsklassen auch steigende Mittel in die Hand nehmen, alles andere wäre ein fataler Rückschritt!"

Von einer Zuständigkeitsdiskussion will Himmelfreundpointner nichts hören: „Der Streit ums Schulbudget zwischen Bund und Land darf nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Das Land darf nicht riskieren, dass die bislang gelungene Integrationsarbeit an den Schulen gefährdet wird". GR Himmelfreundpointner hat deshalb einen Antrag im Sozialausschuss eingebracht, indem Bürgermeister Schaden als Repräsentant der Stadt und zuständiger Ressortführer für die Schulverwaltung aufgefordert wird, umgehend an Landeshauptfrau Gabi Burgstaller heran zu treten, damit das Land rechtzeitig vor dem kommenden Schulbeginn das Stundenkontingent für den gemeinsamen Unterricht erhöht.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Integrationsunterricht: Budgetstreitigkeiten werden auf dem Rücken der Kinder ausgetragen
RSS
f