RSS
f
Startseite > Presse > Biennale: Wesentlicher Bestandteil des kulturellen Angebots in Salzburg
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Biennale: Wesentlicher Bestandteil des kulturellen Angebots in Salzburg

03.05.2011Kultur: Kulturfinanzierung

„Kunst darf auch etwas kosten", meint BL-Kultursprecher Bernhard Carl zu aktuellen Diskussion und wünscht sich die Teilnahme an der Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur".

Wenig Verständnis für die Kritik von FPÖ und BZÖ an der Biennale hat Gemeinderat Bernhard Carl: „Man muss offen sagen, dass die Eigenfinanzierung dieses Kulturfestivals niedrig ist. Allerdings ist das bei Festivals für zeitgenössische Musik international so üblich. Deswegen das Festival zu kritisieren geht an der Sache, nämlich an der Aufführung und Weiterentwicklung von zeitgenössischer Musik, vorbei. Kunst darf auch etwas kosten", meint Carl zur aktuellen Diskussion. „Die Biennale hat sich bereits einen ausgezeichneten Ruf erworben - auch international. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens in Salzburg und soll das auch in ihrer künstlerischen Vielfalt uneingeschränkt bleiben".

Wünschenswert ist für Carl allerdings die Teilnahme der Salzburg Biennale an der Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur". Dabei wird ein gewisses Kartenkontingent für einkommensschwache Personen zur Verfügung gestellt, die über einen eigenen Kulturpass gratis Zugang zu kulturellen Veranstaltungen bekommen. „Auch die Biennale sollte wie viele Kultureinrichtungen in Stadt und Land Salzburg für diese Aktion Karten reservieren und so ihr Publikum weiter verbreitern", so Carl.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Biennale: Wesentlicher Bestandteil des kulturellen Angebots in Salzburg
RSS
f