RSS
f
Startseite > Presse > Bürgerliste sammelt Unterschriften gegen ausufernde Sylvester-Knallerei
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Bürgerliste sammelt Unterschriften gegen ausufernde Sylvester-Knallerei

01.02.2011Natur und Umwelt: Gesundheit

GR Bernhard Carl: „Wir möchten ein Zeichen setzen, dass Feiern in der Stadt auch ohne exzessive Knallerei möglich ist!"

Die Reaktionen auf den Vorstoß von Gemeinderat Bernhard Carl, das Verbot privater Feuerwerke und Knallereien zu Sylvester NICHT aufzuheben, waren derart zahlreich und zustimmend, dass die Bürgerliste nun Unterschriften für dieses Anliegen sammeln wird.

„Den Jahresanfang zu feiern ist ein schöner Brauch, auch das Feuerwerk der Stadt zu bestaunen gehört da für viele dazu. Das Ausmaß der privaten Feuerwerke und Knallereien zu und auch schon vor Sylvester hat mittlerweile aber Ausmaße angenommen, die in vielerlei Hinsicht besorgniserregend sein", erklärt Gemeinderat Carl den Grund für die Aktion.

Die Verletzungsgefahr ist hoch, die Lärmbelästigung eine stetig steigende Belastung für Jung und Alt und die Umwelt- und Luftverschmutzung enorm. Jetzt möchten wir ein Zeichen setzen, dass eine Kultur des Feierns auch ohne permanente Knallerei möglich ist", so Carl. Bürgermeister Harald Preuner, der per Verordnung das Feuerwerksverbot zu Sylvester aufhebt, war heuer im Jänner der Meinung ein Aufrechterhalten des Verbots sei nicht überwachbar. Dem hält Carl entgegen: „In vielen Städten, wie etwa in der Landeshauptstadt Graz, wird nur mehr das städtische Feuerwerk genehmigt. In anderen Staaten, wie zum Beispiel Slowenien, ist seit vergangenem Jahr der Verkauf, Besitz und die Benutzung von Böllern und Krachern verboten. Das zeigt, dass ein Eindämmen der fast allerorten stattfindenden Knallerei möglich ist."

Die Forderung der Bürgerliste lautet deshalb:

Schluss mit der privaten Knallerei zu Sylvester

Mit meiner Unterschrift unterstütze ich das Verbot von Feuerwerken und Knallkörpern auch zu Sylvester. Das offizielle Feuerwerk der Stadt auf dem Mönchsberg ist absolut ausreichend. Außerdem trete ich dafür ein, zum Schutz von Mensch, Tier und Umwelt das bestehende Verbot auch in der Zeit vor Sylvester zu kontrollieren.

„Wir hoffen mit ausreichendem Zuspruch in dieser Diskussion etwas bewegen zu können. Ich bin überzeugt, dass sich das Feiern und die berechtigten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und ein verträgliches Miteinander vereinbaren lassen", so Carl.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Bürgerliste sammelt Unterschriften gegen ausufernde Sylvester-Knallerei
RSS
f