RSS
f
Startseite > Presse > „Streusalz": Jugendförderungsprojekt wird auf Betreuung junger Erwachsener ausgeweitet
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

„Streusalz": Jugendförderungsprojekt wird auf Betreuung junger Erwachsener ausgeweitet

20.01.2011Soziales: Kinder und Jugendliche

Aufsuchende Betreuung nun für junge Erwachsene bis 21 Jahren. 130.000 Euro für 2011 von Sozialausschuss beschlossen.

Die mobile Jugendbetreuung „Streusalz" geht in ihr drittes Jahr. Konkret wendet sich „Streusalz" an Jugendliche, die sich in ihren Stadtteilen im öffentlichen Raum aufhalten und dort oft ihre Freizeit verbringen. Streetworker und ausgebildete SozialpädagogInnen nehmen sich dort der Anliegen und Sorgen von Jugendlichen an, die mit ihren Problemen sonst oft allein gelassen werden.

Insgesamt sieben Sozialvereine in der Stadt tragen die aufsuchende Jugendarbeit, die für heuer noch um einen ganz wesentlichen Bereich erweitert wurde. „Es ist uns gelungen auch junge Erwachsene in das Betreuungsangebot aufnehmen zu können. Bislang wurden, analog zu den Jugendzentren, Jugendliche bis 18 Jahre betreut. Nun richtet sich das Angebot auch an bis zu 21-Jährige. Damit erreichen wir junge Erwachsene, die unter schwierigen Lebensbedingungen bislang keine entsprechende Anlaufstelle und keine aufsuchende Betreuung hatten", freut sich Ulrike Saghi, Vorsitzende des Sozialausschusses, über den heutigen Beschluss.

Mädchenspezifische Schwerpunkte wurden zudem heuer noch verstärkt. „Damit nähert sich das Projektangebot jenen Anträgen für Streetwork und flächendeckende Jugendbetreuung in der Stadt Salzburg, die die Bürgerliste seit 1998 immer wieder eingebracht hat", so Saghi. „Die jahrelange Knochenarbeit hat sich gelohnt und trägt Früchte, das ist sehr erfreulich".

 

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > „Streusalz": Jugendförderungsprojekt wird auf Betreuung junger Erwachsener ausgeweitet
RSS
f