RSS
f
Startseite > Presse > Wieder 25 Pragmatisierungen im Magistrat beschlossen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Wieder 25 Pragmatisierungen im Magistrat beschlossen

11.11.2010Demokratie: Stadtrecht

Trotz Strukturreform und dem Bekenntnis zur modernen Verwaltung wird in der Stadt munter weiter pragmatisiert.

In der heutigen Sitzung der Personalkommission wurde wieder für 25 Vertragsbedienstete des Magistrates eine Pragmatisierung beschlossen. „Seit Jahren wird in der Stadt über die Abschaffung der Pragmatisierung gesprochen, bevor es dazu kommt, soll offensichtlich noch möglichst vielen MitarbeiterInnen die Zugehörigkeit zum Magistrat durch eine Pragmatisierung versüßt werden", kommentiert Ulrike Saghi das jährlich wiederkehrende Procedere.

Aktuell stehen in Bund und Ländern zahlreiche Sparmaßnahmen an, die öffentliche Hand lässt keine Gelegenheit aus, sich zu einer schlanken Verwaltung zu bekennen. In der Stadt Salzburg bleibt dagegen beim Thema Pragmatisierungen alles wie es immer war. „Anstatt für ein leistungsbezogenes und transparentes Gehaltsschema zu sorgen, wie es einer modernen Verwaltung entspricht, wird die jahrhundertealte Tradition der Klientelversorgung weiter gepflegt", kritisiert Saghi, die auch heuer wieder gegen die Pragmatisierungen gestimmt hat. Diese wurden mehrheitlich von SPÖ und ÖVP beschlossen.

 

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Wieder 25 Pragmatisierungen im Magistrat beschlossen
RSS
f