RSS
f
Startseite > Presse > Busanbindung für Sportzentrum Mitte und Arge ab Herbst 2010
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Busanbindung für Sportzentrum Mitte und Arge ab Herbst 2010

22.06.2010Planung: Stadtplanung

Ausschuss beschließt bauliche Maßnahmen für Ulrike-Gschwandtner-Straße: Verbindung zu Sportzentrum und Arge bleibt Bus und Radfahrern vorbehalten.

Ein wichtiger Schritt für die Erreichbarkeit des Sportzentrums Mitte, der Arge, mehrerer Schulen und des neuen Uniparks mit öffentlichen Verkehrsmitteln wurde am Dienstag Vormittag im Bauausschuss der Stadt Salzburg beschlossen.

Die Ulrike-Gschwandtner-Straße wird im Teilbereich zwischen Arge Kulturgelände und Josef-Preiss-Alle als einspurige Fahrbahn für Bus und Radfahrer ausgebaut. Für Autos bleibt dieser Bereich durch Poller gesperrt. Nur der öffentliche (Gas-)Bus wird die Durchfahrtssperre aufheben können.

Gebaut wird ab Juli, bereits im Herbst soll die Verbindung zwischen Sport-, Bildungs- und Kulturstätten bis in die Akademiestraße fertig gestellt sein. Die Bürgerliste und Stadtrat Johann Padutsch haben sich in den vergangenen Jahren vehement für diese Anbindung der neuen öffentlichen Einrichtungen ans Busnetz eingesetzt. Die Busverbindung, die bis in die Abendstunden geführt werden soll, wird vor allem für (Schul-)Kinder, SportlerInnen und VeranstaltungsbesucherInnen eine enorme Verbesserung sein.

Durch die Anbindung an das öffentliche Busnetz werden die Sport- und Kulturstätten im Nonntal noch einmal aufgewertet, für Schülerinnen und Schüler und die Studierenden der Komfort, aber auch die Sicherheit erhöht. Die einspurige Variante rein für den öffentlichen Verkehr ist die optimale Lösung für diesen Stadtteil", freut sich Gemeinderätin Ingeborg Haller über die gelungene Planung und baldige Umsetzung dieser Verkehrsverbindung.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Busanbindung für Sportzentrum Mitte und Arge ab Herbst 2010
RSS
f