RSS
f
Startseite > Presse > Jetzt auch beim Winterfest: Aktion Eintrittskarte = Buskarte.
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Jetzt auch beim Winterfest: Aktion Eintrittskarte = Buskarte.

30.10.2009Planung: Verkehr

Salzburger Kulturschaffende zeigen wie es gehen kann. Neben Red Bull, Landestheater und Mozarteum Orchester hat sich nun auch das Winterfest im Volksgarten als lokale Salzburger Kulturinitiative in den Reigen der positiven Beispiele eingereiht.

„Wann werden die Salzburger Festspiele den Schritt in Richtung Ökologisierung der Anfahrt zu ihren Veranstaltungen machen?" fragt sich Verkehrssprecher Bernhard Carl.

Er fordert in diesem Zusammenhang erneut die Novellierung des Veranstaltungsgesetzes, damit sichergestellt ist, dass Veranstalter verpflichtet werden Mobilitätskonzepte vorzulegen, um eine Anreise der BesucherInnen zu 80% mit öffentlichen Verkehrsmitteln sicherzustellen, wenn mehr als 2.000 BesucherInnen erwartet werden.

Klimawandel, Feinstaubproblematik und Ressourcenknappheit gehören aktuell zu den wichtigsten Herausforderungen und sind in aller Munde. Die Möglichkeiten auf diese Probleme zu antworten sind vielfältig. Eine davon ist es, das Bedürfnis nach und den Zwang zur Mobilität vieler Menschen über Alternativen zum eigenen Auto zu befriedigen.

Aus diesem Grund haben sich einige Sport- und Kulturveranstalter entschlossen, ihre Eintrittstickets auch als Bustickets gültig zu machen. Dazu wird den betreffenden Verkehrsträgern pro verkaufte Eintrittskarte ein gewisser Betrag überwiesen, der den entstehenden Aufwand abdeckt.

Besonders erfreulich ist die Bereitschaft des Winterfest-Veranstalters Georg Daxner, den Volksgarten autofrei zu bekommen. Das Zirkusfestival investiert heuer € 19.200,-- um die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kostenlos zu gestalten, da die Eintrittskarte zum Winterfestival als Fahrkarte im gesamten Tarifgebiet des Salzburger Verkehrsverbundes (SVV) im Bundesland Salzburg, Berchtesgadener Land sowie in Teilen der angrenzenden Bundesländer Oberösterreich, Kärnten, Tirol und Steiermark gilt. Das Angebot ist gültig am jeweiligen Spieltag ab 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsende von Bus und Bahn.

„Da kann ich nur sagen, BRAVO! und hoffen, dass diese weitsichtige und nachhaltige Verkehrskonzeption endlich auch Nachahmung bei den Salzburger Festspielen finden wird und der Festspielsommer 2010 viele busanreisende BesucherInnen verzeichnen kann" so Bernhard Carl abschließend.

Mehr Informationen zum Winterfest

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Jetzt auch beim Winterfest: Aktion Eintrittskarte = Buskarte.
RSS
f