RSS
f
Startseite > Presse > Brückeninstandhaltung in der Stadt Salzburg.
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Brückeninstandhaltung in der Stadt Salzburg.

07.10.2009Planung

Bürgerliste verlangt Vorlage eines Sanierungskonzeptes!

In der jüngsten Vergangenheit ist es vermehrt vorgekommen, dass Brücken und Übergänge in der Stadt Salzburg gesperrt wurden.

Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste und Mitglied des Bauausschusses erinnert in diesem Zusammenhang beispielsweise an die beiden Brücken in der Hellbrunner Allee, die monatelang gesperrt waren. Aus Anlass der erst vor kurzem erfolgten Brückensperre in der Reichenhallerstrasse hat Haller im September 2009 eine Anfrage an die zuständige Baustadträtin gerichtet.

Die Anfragebeantwortung liegt nunmehr vor:

Die Stadt Salzburg hat insgesamt 305 Brücken in Stand zu halten.

  • 15 Brücken und Unterführungen an der Salzach
  • 40 Brücken mit einer Stützweite von >10m
  • 180 Kleinbrücken und 70 Verrohrungen.

Die Brücken werden nach den Richtlinien der und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) in regelmäßigen Abständen durch Zivilingenieure überprüft. „Eine umfassende Bestandsaufnahme über den aktuellen Zustand der Brücken gibt es allerdings offenbar nicht", zeigt sich Haller verwundert.

Vor allem fehlt ein verbindliches Sanierungskonzept mit entsprechender zeitlicher und finanzieller Vorsorge. Vielmehr geht aus der Anfragebeantwortung hervor, dass nur die Brücken „mit dementsprechende fortgeschrittenem Verlust an Substanz wieder instandgesetzt" (Anfragebeantwortung Schmidt) werden.

„Das bedeutet im Klartext, dass in der Stadt Salzburg die Brücken und Übergänge erst dann saniert werden , wenn unmittelbare Einsturzgefahr besteht und die Sanierung nicht mehr aufgeschoben werden kann, anstelle die Brücken laufend in stand zu halten ", so Haller weiter. Den Medien ist überdies zu entnehmen, dass Baustadträtin Schmidt offenbar die Anfrage der Bürgerliste zum Anlass genommen hat und einen „Brückencheck" einfordert, um jede Einsturzgefahr auszuschließen.

Für Ingeborg Haller liegt es daher auf der Hand, dass bei der Brückeninstandhaltung offenbar Handlungsbedarf besteht. Sie verlangt daher vom Bauressort einen umfassenden Bericht über den tatsächlichen Zustand der Brücken in der Stadt und die Vorlage eines verbindlichen Sanierungskonzepts.

Anfrage Ingeborg Haller (PDF, 65k)
Beantwortung Mag. Schmidt (PDF, 87k)

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Brückeninstandhaltung in der Stadt Salzburg.
RSS
f