RSS
f
Startseite > Presse > GRÜNE Frauen Salzburg: Equal Pay Day 2009
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

GRÜNE Frauen Salzburg: Equal Pay Day 2009

25.09.2009Frauen: Frauenförderung und Gleichstellung

Ungleicher Lohn für gleiche Arbeit nach wie vor allgegenwärtig!

Anlässlich des österreichischen Equal Pay Day am 27. September zeigt sich der nach wie vor bestehende, enorme Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern erneut deutlich.

„Die Einkommensschere ist in den letzten Jahren sogar wieder größer geworden und liegt derzeit bei 26%. Dies bedeutet, dass Frauen de facto ab kommenden Montag bis Jahresende unbezahlt arbeiten, während ihre männlichen Kollegen bis zum 31. Dezember Gehälter bekommen", kritisiert Barbara Sieberth, Sprecherin der GRÜNEN Frauen Salzburg und Bürgerliste Gemeinderätin in Salzburg.

Trotz zahlreicher zahnloser Lippenbekenntnisse der poltischen Verantwortlichen bleibt die österreichweite Umsetzung einer gerechten Gehaltsverteilung ein Ziel in weiter Ferne.

„Wir brauchen keine weiteren Bekundungen zur Beseitigung der Einkommensschere, sondern konkretes Handeln und schlagkräftige Instrumente", stellt auch Verena Czaby, Aktivistin bei den GRÜNEN Frauen Salzburg, klar, „wir fordern daher die gesetzliche Verankerung der Gehältertransparenz und Sanktionen für ArbeitgeberInnen, die gleiche bzw. gleichwertige Arbeit ungleich bezahlen. Es darf auch keine öffentlichen Aufträge für Unternehmen geben, die Frauen benachteiligen."

Doch nicht nur staatliche Maßnahmen, sondern auch ein gesamtgesellschaftliches Umdenken ist zur Beseitigung der Einkommensmisere dringend notwendig, wie Barbara Sieberth abschließend betont: „Viele Frauen wissen heute, dass sie schlechter bezahlt werden als ihre männlichen Kollegen, doch sie sehen keine Chance ihre finanzielle Lage zu verbessern. Es braucht daher nicht nur eine gesetzliche Festschreibung der Gehälterparität, sondern auch die Ermutigung benachteiligter Frauen sich zu wehren, beispielsweise durch die Unterstützung von Musterprozessen, größeres Engagement der BetriebsrätInnen oder die betriebliche Offenlegung der Gehaltsstrukturen" so Sieberth abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > GRÜNE Frauen Salzburg: Equal Pay Day 2009
RSS
f