RSS
f
Startseite > Presse > Radwegeprogramm beschlossen.
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Radwegeprogramm beschlossen.

15.09.2009Planung: Verkehr

Radwegeprogramm beschlossen. Finanzierung im kommenden Budget wird die nächste Nagelprobe!

Hat die SPÖ das (Fahr)Rad erfunden? Nicht alles was umgesetzt wird passiert wegen sondern manchmal auch trotz der SPÖ.

Im heutigen Bauausschuss ist das neue Radwegeprogramm mit den wichtigsten Vorhaben für die nächsten Jahre beschlossen worden. Neben wichtigen Lückenschlüssen wie dem Radweg in der Gaisbergstraße und jenem entlang des Geländes des Landeskrakenhauses ist unter anderem auch der Salzachsteg an prominenter Stelle vertreten.

Die SPÖ versucht nun in einer Aussendung, alle Verdienste in diesem Zusammenhang für sich zu reklamieren. Darin proklamiert sie sogar Radwegebauten für sich, die sie jahrelang verhindert hat und deren Umsetzung nur der Beharrlichkeit der Bürgerliste und engagierten RadlerInnen zu verdanken ist, wie beispielsweise die Unterführung des linken Staatsbrückenkopfes.

Die Bürgerliste hat seinerzeit dem Verkauf der Salzburger Sparkasse unter bestimmten Bedingungen zugestimmt. Eine davon war, dass jährlich ein ordentlicher Betrag für den Radwegebau zur Verfügung gestellt wird.

In den letzten Budgets gab es immer wieder Bemühungen des Finanzressortchefs Heinz Schaden, die Mittel für den Radwegebau zu reduzieren, was in manchen Jahren auch gegen unseren Widerstand gelungen ist.

„Jetzt den Versuch zu machen, die Zuwächse im Radverkehr alleine dem großartigen Wirken der SPÖ zuzuschreiben halte ich gelinde gesagt für übertrieben.

Denn nicht nur Budgetkürzungen gab es in den letzten Jahren, auch den Bau des von der Bürgerliste beantragten Radsteges zwischen Aigen und Josefiau wollte die SPÖ ja bekanntermaßen auf die lange Bank schieben" so BL-Verkehrssprecher und Alltags-Radfahrer Bernhard Carl.

„Insgesamt bin ich natürlich froh, dass es im Gegensatz zu früheren Jahren Konsens über die Wichtigkeit des Radverkehrs für die Umwelt und die Gesundheit herrscht und dass das Radewegeprogramm heute einstimmig beschlossen wurde," Bernhard Carl abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Radwegeprogramm beschlossen.
RSS
f