RSS
f
Startseite > Presse > Alkohol & Jugendfeste
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Alkohol & Jugendfeste

25.08.2009Soziales: Kinder und Jugendliche

Grüne Feste haben gezeigt, dass es auch ohne Randale und Komatrinken geht.

„Statt auf Alkoholanimation haben wir auf Kulturförderung und Kreativität gesetzt und gezeigt, dass Feiern und Spaß haben auch auf andere Weise möglich ist" kommentiert die Jugendsprecherin der Bürgerliste, Barbara Sieberth die aktuellen Vorkommnisse um eskalierende JVP-Feste.

Die Nachricht ist eigentlich traurig. Ein Fest für junge Menschen ist eskaliert, weil diese schwer betrunken waren und sich in die Haare gekommen sind. Fünf Ordner konnten die Situation nicht lösen, die Polizei musste eingeschaltet werden - Situationsbericht einer JVP Jugendaktion mit dem sinnigen Titel X-treme Party!

Bedenklich, die tags darauf kolportieren Stellungnahmen der Verantwortlichen, die mit Sagern wie „Ich kann mir als Veranstalter keine Vorwürfe machen" (Toni Elsenhuber, GF der ÖVP Flachgau), und „wir sind eigentlich Vorreiter in Sachen Jugendschutz" (Wally Ebner, LAbg. ÖVP Salzburg) aufhorchen lassen.

  • „Was für eine Festkultur betreibt die JVP, wenn sie Polizei braucht, um ein Fest über die Bühne zu bringen?
  • Was für einen Zugang zum Thema Jugend/junge Menschen und Alkohol hat die JVP, wenn die Mehrheit ihrer Gäste schwer betrunken ist?
  • Welchen Zugang zu Verantwortung hat die JVP, wenn sie nun behauptet, wir haben alles richtig gemacht, die jungen Menschen haben einfach von selbst so viel getrunken und haben dann eine Rauferei angezettelt, das könne doch immer passieren?" fragt sich eine verärgerte Barbara Sieberth.

„Die Bürgerliste und die Grünen haben im vergangenen Wahlkampf gezeigt wie es geht. Statt auf Alkoholanimation haben wir auf Kulturförderung und Kreativität gesetzt und gezeigt, dass Feiern und Spaß haben auch auf diese Weise möglich ist" kommentiert die Jugendsprecherin der Bürgerliste, Barbara Sieberth die aktuellen Vorkommnisse um eskalierende JVP-Feste.

„Allein beim TEXTA Fest in der ARGE konnten über 600 Jugendliche eine lange Festnacht verbringen. Im Vorprogramm haben regionale Bands ihr Können unter Beweis gestellt.

Das eine oder andere Bier hat da sicher auch nicht gefehlt, im Mittelpunkt stand aber die Musik, die Kreativität und das gemeinsame Erlebnis" so die grüne Jugendsprecherin Sieberth zum Erfolgreichsten der von der Bürgerliste und den Grünen in diesem Jahr veranstalteten Jugendevents.

„Wir verstehen unter Förderung von Jugendkultur etwas anderes als die JVP. Das Engagement und die vielen Ideen der zahlreichen Jugendlichen, die sich bei unseren regelmäßigen Jugendstammtischen einbringen sind gute Beispiele, dass Jugendliche mehr wollen, als zum Saufen animiert zu werden" so Sieberth abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Alkohol & Jugendfeste
RSS
f