RSS
f
Startseite > Presse > Skater Park Salzburg Süd – the Cage :
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Skater Park Salzburg Süd – the Cage :

24.04.2009Soziales: Kinder und Jugendliche

Die Initiative von Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste /Salzburg-Süd geht weiter. Gestern fand das dritte Gespräch zwischen Anrainern und Jugendlichen statt.

Miteinander Reden und Handeln!

Zur Erinnerung:

Ankündigungspolitik des Bürgermeisters: Bürgermeister Schaden hat im Frühsommer 2008 voreilig den Skater Park Salzburg der Öffentlichkeit vorgestellt ohne die Anrainer und Anrainerinnen zu informieren. Da mit einer solchen Freizeitanlage für Jugendliche auch eine Lärmentwicklung einhergeht, hat gerade die mangelnde Information durch die Stadt, die betroffenen Anrainer und Anrainerinnen auf den Plan gerufen. Anrainerbeschwerden waren die Folge.

Initiative der Bürgerliste:

Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste für Salzburg Süd, hat daraufhin unter Einbindung des Jugendbeauftragten der Stadt versucht, die Anrainer und Anrainerinnen und die Jugendlichen zu einem Gespräch zusammen zu bringen. Es galt den aufkeimenden Konflikt zu schlichten.

Die Probleme wurden besprochen und nach Lösungen gesucht, insbesondere wurden bereits im vorigen Sommer erste Maßnahmen zur Lärmdämmung gesetzt.

Anrainerinformation:

Zwischenzeitig haben mehrere Gesprächsrunden stattgefunden, insbesondere wurde in einem laufenden Prozess versucht, geeignete Lärmmaßnahmen zu setzen, Benützungsregelungen für die Anlage zu entwickeln und Öffnungszeiten fest zu legen.

Gestern Abend fand in Beisein von Jochen Höfferer, Jugendbeauftragter der Stadt, Max Stamler, Verein Rollbrett und Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste die dritte AnrainerInneninformation statt, bei der folgende Maßnahmen festgelegt wurden:

  • Errichtung einer Lärmschutzwand aus Spezialglas;
  • Ersatz der Holzrampen durch Beton in einer ersten Ausbaustufe;
  • Neufestlegung der Öffnungszeiten von wochentags 12 bis 20 Uhr und sonntags 12 bis 19 Uhr,
  • Evaluierung der Lärmbelastung durch Vergleichsmessung nach Errichtung der Wand.

„Der Jugend ihren Platz, den AnrainerInnen ihre Lebensqualität" sagt Ingeborg Haller, die hofft, dass die Lärmschutzwand Wirkung zeigt und eine gutes Miteinander von AnrainerInnen und SkaterInnen ermöglicht. „Der Dialog geht jedenfalls weiter", ist Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste- Salzburg Süd überzeugt, die sich darüber freut, dass nunmehr offenbar auch die SPÖ erkannt hat, wie wichtig das Gespräch mit den Betroffenen ist.

Für Rückfragen:

Mag. Ingeborg Haller 0676/5840090

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Skater Park Salzburg Süd – the Cage :
RSS
f