RSS
f
Startseite > Presse > Betreutes Wohnen - Bürgerliste fordert Pflegebetreuungskonzept.
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Betreutes Wohnen - Bürgerliste fordert Pflegebetreuungskonzept.

02.10.2008Soziales: SeniorInnen und Generationen

Selbst wenn es endlich gelungen ist, auch in Salzburg über moderne Seniorenbetreuungsmöglichkeiten zu diskutieren, sind die geplanten Projekte für „Betreutes Wohnen" im derzeitigen Stadium nicht mehr als die Schaffung von barrierefreiem Wohnraum.

Ohne Betreuungs- und Pflegeleistungen für die zukünftigen BewohnerInnen zu vereinbaren, fehlt den beiden Einrichtungen das wesentliche Element, Seniorinnen und Senioren die Sicherheit einer verbindlichen Betreuung im eigenen Wohnraum zu bieten" kommentiert die Sozialausschussvorsitzende Ulrike Saghi die aktuelle Entwicklung in der Frage der Seniorenbetreuung in Salzburg.

Bereits vor einem Jahr hat die Bürgerliste die Vorlage eines Betreuungskonzeptes für „Betreutes Wohnen" im Haus Radauer gefordert. Unter Beiziehung der Behindertenbeauftragten und der Seniorenheimverwaltung sollte ein Planungskonzept entwickelt werden, das dem Bauträger als Vorgabe für die Realisierung dienen sollte. Dies ist nicht passiert.

Am 13. Juni 2008 wurde zum Spatenstich für das „Haus Radauer" geladen. Das vorgestellte Projekt umfasst 39 Wohneinheiten für betreutes Wohnen, die barrierefrei, rollstuhlgerecht und pflegetauglich sind. In Lehen entsteht auf den Mercedes-Gründen ein ähnliches Projekt, das 56 Wohnungen für betreutes Wohnen vorsieht. Beide Anlagen werden in Kooperation mit der Genossenschaft „Die Salzburg" errichtet.

Unklar ist jedoch bei beiden Projekten, welches Betreuungsangebot die zukünftigen BewohnerInnen in Anspruch nehmen können. Durch das nach wie vor fehlende Betreuungskonzept scheint es, als würde lediglich barrierefreier Wohnraum geschaffen, ohne Betreuungs- und Pflegeleistungen festzulegen.

Ulrike Saghi hat daher in der heutigen Sitzung des Sozialausschusses beantragt, dass für die beiden Projekte „Betreutes Wohnen" im Haus Radauer und im Seniorenwohnhaus Lehen/Mercedes Gründe bis Ende November ein Amtsbericht vorgelegt werden muss.

Dieser soll die Vergabe der Pflegebetreuung, das Leistungsangebot für die zukünftigen BewohnerInnen, sowie die Vergabekriterien für die Wohnungen festlegen.

Zugehöriger Antrag

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Betreutes Wohnen - Bürgerliste fordert Pflegebetreuungskonzept.
RSS
f