RSS
f
Startseite > Presse > Glanrenaturierung
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Glanrenaturierung

01.07.2008Natur und Umwelt: Naturschutz

Symbolische Übergabe der renaturierten Glan an die SalzburgerInnen und Salzburger durch Stadtrat Padutsch und Bürgermeister Schaden.

Symbolische Übergabe der renaturierten Glan an die SalzburgerInnen und Salzburger durch Stadtrat Padutsch und Bürgermeister Schaden.

Es sind zwar erst gut 350 Meter, innerhalb derer die Glan wieder freier und natürlicher fließen kann, aber schon dieser kurze Abschnitt wird von Kindern und Erwachsenen mit Begeisterung angenommen. Wo einst ein kanalartiges Bachbett die Leopoldskroner Moorlandschaft durchschnitten hat, gibt es jetzt eine Erlebnislandschaft für Jung und Alt, mit spielenden Kindern auf den Schotterbänken und entspannten Erwachsenen an den Böschungen und Ufern.

Die Verbesserung, die dieses Projekt für Gewässerökologie und Naturhaushalt bringen wird, ist natürlich noch nicht sichtbar, wird sich aber bald einstellen und das nicht nur bei den Fischen, wo von den Gewässerökologen statt mickrigen drei Arten,die derzeit in der Regel in der Glan vorkommen, bis zu 15 Arten innerhalb dernächsten Jahre erwartet werden.

Mit dem Durchschneiden des blumengeschmückten Hanfbandes wurde ausnahmsweise kein neues Straßenstück, sondern ein Stück wieder entstandener Natur- und Naherholungsraum von Naturschutzstadtrat Johann Padutsch, in dessen Verantwortungsbereich das Projekt entwickelt und umgesetzt wurd und Bürgermeister Heinz Schaden, der bei der Finanzierung kräftig geholfen hatte, in einem symbolischen Akt an die Bevölkerung übergeben.

Die Trachtenmusikkapelle Leopoldskron-Moos war ebenso dabei, wie Schulklassen und an die 150 Passanten und Bewohner, nicht nur aus Leopoldskron freuten sich und feierten gemeinsam diesen geradezu historischen Tag.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Glanrenaturierung
RSS
f