RSS
f
Startseite > Presse > Klimaschutz
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Klimaschutz

16.05.2008Natur und Umwelt: Klimaschutz

Klimaschutz: ernsthaft oder nur Lippenbekenntnis. Ausreichend sichere Radabstellplätze im Schloss Mirabell gefordert.

Wer um diese Jahreszeit auf die Radwege schaut, wird bemerken, wie beliebt das Radfahren in der Stadt Salzburg bei schönem Wetter ist. In noch nie da gewesenem Ausmaß rollen die SalzburgerInnen auf ihren Fahrrädern durch die Stadt.

Die Gründe für diese Verkehrsmittelwahl sind durchaus vielfältig: Zeitersparnis, Gesundheitsargumente oder auch Umwelt- und damit Klimaschutz.

Auch am Hof des Schlosses Mirabell geht diese Entwicklung nicht spurlos vorüber. Offenbar wählen immer mehr MitarbeiterInnen des Magistrats und BesucherInnen der Innenstadt das Fahrrad als Verkehrsmittel.

Besonders in den Sommermonaten kommt es dabei zu einer beachtlichen Anzahl an Drahteseln und einer dementsprechenden „Parkplatznot“. Die Fahrradständer reichen nicht mehr aus.

Die Bürgerliste fordert sei Jahrzehnten einen autofreien Schlosshof -eine Forderung, deren Erfüllung immer noch auf sich warten lässt.

Allerdings wird eine der zu erwartenden Folgen des viel zu langsam durchgeführten Mobilitätskonzeptes für den Magistrat der Vorschlag für zusätzliche Abstellplätze für Fahrräder sein. Die Stadt ist also gut beraten, diesen jetzt schon bestehenden Bedarf umgehend zu erfüllen.

Das Verhältnis bezüglich Platzbedarf Auto zu Fahrrad von 10:1 sollte Argument genug sein. Wie ein Lokalaugenschein im Schlosshof zeigt, sind die existierenden 98 Radabstellplätze überfüllt.

Zumindest in den Sommermonaten müssen zusätzlich Fahrradständer aufgestellt werden. Wer Klimaschutz nicht nur als Lippenbekenntnis versteht, muss auch die notwendigen Voraussetzungen für einen Umstieg auf umweltschonende Verkehrsmittel schaffen.

„Zum wiederholten Male stellt die Bürgerliste daher fest, dass für die Fahrräder im Schlosshof ausreichend und sichere Abstellplätze geschaffen werden müssen“ so Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Klimaschutz
RSS
f