RSS
f
Startseite > Presse > Tourismuszuwachs
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Tourismuszuwachs

23.01.2008Natur und Umwelt: Klimaschutz

Tourismuszuwachs auf Kosten der Bevölkerung.Wo bleibt der Klimaschutz Herr Preuner?

Der Tourismus in der Stadt Salzburg zeichnet sich seit vielen Jahren durch ein stetiges Wachstum aus. Ein Wachstum, das auch durch die gestern von Vizebürgermeister Preuner veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2007 wieder bestätigt wurde.

So erfreulich diese Entwicklung für die Salzburger Tourismuswirtschaft auch sein mag, es muss in Zeiten des Klimawandels auch die Frage gestellt werden, mit welchem Verkehrsmittel die Menschen aus aller Welt nach Österreich kommen.

Und da gibt die Presseinformation von Vizebürgermeister Preuner eindeutige Antwort: Bei einer Steigerung von 50% bei russischen und 16,2% bei südostasiatischen TouristInnen ist klar, dass das Flugzeug als Verkehrsmittel eine immer größere Rolle spielt. Außerdem wird auch der vermehrte Einsatz von Billigfliegern als eine der Wachstumsursachen gesehen.

Die Kehrseite der Medaille sieht jedoch nicht so rosig aus. Durch die Lärmbelastung von vermehrten Starts und Landungen ist die Akzeptanz des Salzburger Flughafens bei der Bevölkerung in den letzten Jahren rapide gesunken.

„Wir sind dringend gefordert bei der Erschließung neuer Märkte für den Tourismus, aber auch bei der Weiterentwicklung angestammter Märkte auf die Wahl des Verkehrsmittels zu schauen. Denn Zuwächse nur über den Flugverkehr abzuwickeln, geht auf Kosten des Klimas.

Und was die Lärmbelastungen durch den Salzburger Flughafen betrifft, ist die Belastungsgrenze für die Salzburger Bevölkerung ohnehin schon längst überschritten“, so Bernhard Carl, Umweltsprecher der Bürgerliste.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Tourismuszuwachs
RSS
f