RSS
f
Startseite > Presse > Rußpartikelfilter
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Rußpartikelfilter

15.11.2007Natur und Umwelt: Klimaschutz

Bürgerlisten-Antrag trägt "Früchte".

Als Ergebnis der Anträge der Bürgerliste in Sachen Dieselpartikelfilter hat die Stadt Salzburg ihre Ankaufspolitik veränderung.

Am 13.11. wurde erstmals im Bundesland Salzburg ein Traktor mit Rußpartikelfilter in Dienst gestellt. Der Traktor wurde vom ressortverantwortlichen Bgm.-Stv. Harry Preuner gemeinsam mit GR Bernhard Carl (Bürgerliste) übernommen.

Beide gaben sich überzeugt, dass nach der bereits erfolgten Umrüstung von Teilen des städtischen Fuhrparks mit der nun erfolgten Indienststellung ein weiterer wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden kann.

Immerhin bringt es der Rußpartikelfilter auf einen Wirkungsgrad von über 60 %, für ein "Off-Road-Fahrzeug" durchaus beachtlich. Der Traktor der Type 5820 Classic mit 68 kw wurde von der Firma John Deere in Mannheim erzeugt. Angekauft und geliefert wurde der Traktor von der Firma Landtechnik Binder Gesellschaft M.B.H. in Bergheim.

Die Kosten für das Grundgerät inklusive Frontlader belaufen sich auf € 63.950,- brutto. Der Rußpartikelfilter mit elektronischer Regeneration kostete zusätzlich € 4.858,80 brutto.

Zum Einsatz kommt dieses Fahrzeug im Bereich des Gartenamtes im Bereich der Baumpflege, Bereich Schloss und Park Hellbrunn, als Zugfahrzeug für einen Anhänger mit Kran, eines Häckslers sowie im Winterdienst.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Rußpartikelfilter
RSS
f