RSS
f
Startseite > Presse > Salzachsteg Süd
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Salzachsteg Süd

13.11.2007Planung: Verkehr

Amt für Stadtplanung und Verkehr bestätigt Notwendigkeit eines Salzachstegs in Salzburg Süd.

„In Zeiten von Klimawandel und einer sich ständig verschärfenden Energiekrise, erhöht sich hoffentlich das Bewusstsein für die Notwendigkeit alternativer Mobilitätsmöglichkeiten. Die Verbesserung der Infrastruktur für RadfahrerInnen ist eine dieser sinnvollen und umsetzbaren Notwendigkeiten“ stellt der Verkehrssprecher der Bürgerliste, Bernhard Carl zur aktuellen Energiediskussion fest.

Das Amt für Stadtplanung und Verkehr hat in einer Stellungnahme zum Antrag der Bürgerliste auf Errichtung eines neuen Salzachsteges in Salzburg Süd diese unbedingt empfohlen.

Unter dem Titel: “Nur Vorteile des neuen Fußgänger- und Radsteges“ führt das Amt als Begründung für einen neuen Steg u. a. die Funktion eines „Impulsgebers für die Änderung der Verkehrsmittelwahl“, eine „schnellere Erreichbarkeit der städtischen Strukturen durch eine Reduktion der Wegdistanz“ und die gesundheits- und umweltpolitischen Auswirkungen an.

Salzburg – mittlerweile bekannt für seine Radfreundlichkeit – braucht diesen neuen Steg, um für derzeit noch „Nicht-RadfahrerInnen“ aus dem Bereich Salzburg Süd, Anreiz zu bieten, vom KFZ auf das Rad umzusteigen.

Auch die FußgängerInnen würden durch einen solchen Steg stark profitieren, denn die mittlere Wegdistanz zwischen Aigen und Josefiau würde um 67% von 3,6 km auf 1,2 km sinken.

„Was die Realisierung des Steges betrifft, brauchen wir einen greifbaren Zeithorizont – Maßnahmen zur Reduzierung des CO2 Ausstoßes müssen schnell gesetzt werden.

Wir werden daher darauf drängen, einen großen Teil der notwendigen finanziellen Mittel für die Planung und Errichtung im Budget 2008 abzusichern“ stellt Bernhard Carl abschließend fest.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Salzachsteg Süd
RSS
f