RSS
f
Startseite > Presse > Kulturbudgetklausur
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Kulturbudgetklausur

29.09.2006Kultur: Kulturfinanzierung

Realer Rückgang der Subventionen bei vielen „kleinen Kulturinitiativen“Bürgerliste verlangt Abgeltung der Inflationsrate!

Morgen werden die Kulturausschussmitglieder gemeinsam mit dem Bürgermeister wieder die alljährliche Kulturbudgetklausur absolvieren.

Die Budgetvoranschläge im Bereich Kultur waren in den letzten beiden Jahre von massiven Kürzungen für die kleineren Kulturinitiativen geprägt. Erst nach zähen Verhandlungen durch die Bürgerliste konnte erreicht werden, dass es zumindest kaum Kürzungen gab.

Im heurigen Voranschlag sieht die Situation zwar weniger dramatisch aus, doch stehen wir vor der Tatsache, dass es in vielen Bereichen wieder keine Erhöhung der Subventionen geben wird.

Ohne Inflationsbereinigung bedeutet dies jedoch eine reale Kürzung von ca. 5%. Die Bürgerliste fordert daher für die kommenden Budgetverhandlungen eine Erhöhung in entsprechendem Ausmaß.

„In den letzten beiden Jahren waren wir vor allem damit beschäftigt, massive Kürzungen bei den freien Subventionen zu verhindern.

Heuer bleiben diese Kürzungen zum Großteil aus. Angesichts der Tatsache, dass die Subventionen für viele kleine Initiativen seit Jahren gleich geblieben und somit real gesunken sind, bleiben die finanziellen Engpässe bei den Betroffenen weiter bestehen.

Wir werden mit der Forderungen nach Erhöhung der Subventionen um die Inflationsraten der letzten drei Jahre in die Budgetverhandlungen gehen“, kündigt Bernhard Carl, Kultursprecher der Bürgerliste im Vorfeld der Kulturbudgetklausur an.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Kulturbudgetklausur
RSS
f