RSS
f
Startseite > Presse > Stadt Salzburg braucht Fahrrad-Leihsystem für kurze Wege
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Stadt Salzburg braucht Fahrrad-Leihsystem für kurze Wege

01.03.2012Natur und Umwelt

GR Carl stellt Antrag auf Einführung eines flächendeckenden Verleihs in der Stadt

Die Probleme mit dem überbordenden Autoverkehr in der Stadt Salzburg mit ihren Begleiterscheinungen wie Parkplatzmangel, Staubildung, Lärm, schlechter Luft, Ausstoß von klimarelevanten Gasen etc. sind hinlänglich bekannt. Gleichzeitig eignet sich die Stadt Salzburg durch ihre überschaubare Größe, kaum vorhandene Steigungen und ein gut ausgebautes Radwegenetz geradezu ideal zum Fahrradfahren. Oft fehlt aber der notwendige Untersatz überhaupt oder ist eben im Moment der Nachfrage nicht greifbar. Auch PendlerInnen aus den Umlandgemeinden, die Zug, Bus oder Auto mit dem Rad kombinieren möchten, haben oft keinen Zugang zu einem Fahrrad.

Zwar gibt es in Salzburg bereits die Möglichkeit sich Fahrräder zu leihen, ein flächendeckendes System das auch Orte wie den Unipark Nonntal, die Nawi, den Hauptbahnhof, die S-Bahnstationen, die Park&Ride-Parkplätze aber auch die Einkaufszentren berücksichtigt, fehlt aber.

Die Einführung des Citybike-Systems hat sich etwa in Wien sehr bewährt und erreicht dort jedes Jahr immer mehr Menschen.

„Es wird Zeit, dass die Stadt Salzburg ein Leihsystem für Fahrräder einführt. In vielen anderen Städten funktioniert das bereits klaglos", so Bürgerlisten-Gemeinderat Bernhard Carl, der heute einen entsprechenden Antrag eingebracht hat. Die Entlehnung sollte für die erste Stunde gratis sein, um möglichst viele Menschen dazu zu bringen, gerade die kurzen Wege mit dem Fahrrad zurück zu legen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Stadt Salzburg braucht Fahrrad-Leihsystem für kurze Wege
RSS
f